Gebäudesteuerung WS1000 Color kommuniziert mit KNX

(PresseBox) (Gechingen, ) Die Gebäudesteuerung WS1000 Color automatisiert Beschattung, Lüftung und weitere Gewerke wie z. B. die Beleuchtung. Mit dem Touch-Display und der einfachen Menüführung ist die Steuerung für den Nutzer leicht zu bedienen - ein entscheidender Punkt für die Akzeptanz von Gebäudetechnik. Diese Vorteile können nun auch in Gebäuden genutzt werden, die mit dem Bus-System KNX automatisiert sind, denn die neueste Version der WS1000 Color kann mit KNX kommunizieren.

Der internationale Automations-Standard KNX wird inzwischen längst nicht mehr nur in Objektbauten eingesetzt, sondern zunehmend auch in Privathäusern, so dass neue Lösungen gefragt sind, die einfach zu installieren, zu konfigurieren und zu bedienen sind. Die Steuerung WS1000 Color kann Automatikbefehle an das KNX-System übertragen, aber auch Daten vom Bus verarbeiten (z. B. Sensordaten wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit). Die Automatikfunktionen werden im Menü der Steuerung verändert - übrigens auch in Englisch, Französisch oder Italienisch. Nach der Installation muss also nicht mehr in der Bus-Software ETS gearbeitet werden und der Nutzer kann sein Raumklima selbst anpassen.


Es gibt zwei Möglichkeiten, die WS1000 Color mit dem KNX-Bus-System zu verbinden: Entweder die normale Gebäudesteuerung WS1000 Color wird mit einer zusätzlichen Schnittstelle für KNX "fit gemacht" oder die neue Steuerung KNX WS1000 Color kommt zum Einsatz.

Bei der normalen WS1000 Color wird die KNX-Schnittstelle einfach auf die Steuerungsplatine aufgesteckt. Antriebe und Geräte können wie gewohnt direkt oder per Funk an der Steuerung angeschlossen werden. Zusätzlich werden Aktoren am KNX-Bus ins Menü der Steuerung geladen und von dort eingestellt. Diese Trennung der Hardware bei gleichzeitiger Kommunikation bietet dem Installateur Vorteile in Falle von nachträglichen Anbauten wie Wintergärten (Wartung, Garantie).

Bei der KNX-Gebäudesteuerung KNX WS1000 Color hingegen liegt der Schwerpunkt auf der Steuerung von KNX-Aktoren. Die KNX WS1000 Color verfügt über Automatikfunktionen wie die normale WS1000 Color, hat jedoch keine Leistungselektronik. Funk-Aktoren und -Relais von Elsner Elektronik (RF-MSG, RF-Relais) können dennoch direkt angesteuert werden.

Eine weitere Neuerung bei den Gebäudesteuerungen hilft, den Überblick im Gebäude zu behalten: Sowohl WS1000 Color und KNX WS1000 Color, als auch WS1 Color können Video-Bilder im Display darstellen. Dafür wird eine zusätzliche Kamera-Schnittstelle in die Geräte eingebaut, die zwei Cinch-Eingänge für ein CCIR/PAL-Signal bietet. Die Bildanzeige wird manuell eingeschaltet oder kann bei WS1 Color und WS1000 Color auch über ein Signal (z. B. Türklingel) aktiviert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.