Elsevier und PANGAEA schaffen weitere Verbindung von wissenschaftlichen Artikeln und Datenquellen

Volltextartikel auf ScienceDirect erhalten grafische Informationen aus PANGAEA-Datenbank

(PresseBox) (Amsterdam, ) Elsevier, der weltweit führenden Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte sowie dienstleistungen, hat den nächsten Schritt hin zur verstärkten Vernetzung verschiedener Elemente wissenschaftlicher Forschung vollzogen. Volltextartikel im Elsevier-Wissenschaftsportal ScienceDirect werden nunmehr um grafische Informationen ergänzt, die in adäquaten Datenbeständen des Informationssystems PANGAEA - Publishing Network for Geoscientific & Environmental Data hinterlegt sind. PANGAEA ist eine digitale Bibliothek, die Daten aus der Grundlagenforschung der Erd- und Umweltwissenschaften archiviert, verfügbar macht und publiziert. Mit dieser zusätzlichen Funktionalität schafft Elsevier einen weiteren Zugang zu weltweiten Datenquellen.

Bereits im Februar dieses Jahres war eine erste gegenseitige Verlinkung hergestellt worden, die automatisch die georeferenzierten Daten in PANGAEA mit entsprechenden Publikationen auf Elseviers Plattform ScienceDirect verknüpft und umgekehrt. Das neue Feature sorgt nun für eine grafische Modifizierung. Jedem Artikel auf ScienceDirect, für den zugehörige Daten auf PANGAEA existieren, wird eine Karte beigefügt, die sämtliche Regionen anzeigt, für die die Daten verfügbar sind. Mit einem einzelnen Klick gelangt der Nutzer vom ScienceDirect-Artikel auf die wissenschaftlichen Datenbestände von PANGAEA.

"Angesichts des wachsenden Interesses am Erhalt von Forschungsdaten ist es sehr wichtig, diese im Rahmen offizieller Wissenschaftspublikationen deutlich sichtbar zu machen", betont IJsbrand Jan Aalbersberg, Vice President Content Innovation bei Elsevier. "Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, Forschung und Wissenschaft durch Investitionen in die Zusammenarbeit mit solchen Datenrepositorien zu fördern. Das neue Feature ermöglicht dem Anwender über den Inhalt eines Artikels hinaus auch die detaillierte Ansicht von Forschungsdaten."

Und Dr. Michael Diepenbroek, Managing Director von PANGAEA im MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen - fügt hinzu: "Die fortlaufende Zusammenarbeit mit Elsevier ist ein hervorragendes Beispiel für ein allumfassendes System, das Datenarchive und Verlage umfassend vernetzt und so die Qualität und die Verlässlichkeit von wissenschaftlichen Informationen signifikant verbessert. Die Verfügbarkeit wissenschaftlicher Daten im richtigen Zusammenhang ist ein Schlüsselfaktor für die Weiterentwicklung der empirischen Forschung. Die Umsetzung umfangreicher und/oder komplexer wissenschaftlicher Ansätze erfordert eine konsistente Qualität von Daten, die aus verschiedenen Projekten und wissenschaftlichen Bereichen zusammengetragen wurden. Darüber hinaus beruht die Verifizierung - und damit die Glaubwürdigkeit wissenschaftlicher Ergebnisse - auf vollständiger Transparenz und klaren Quellenangaben der zugrundeliegenden Daten und zugehörigen Verfahren."

Die Vernetzung von Daten und Inhalten bietet die Chance, den Forschungsprozess zu modernisieren, indem Wissenschaftler über eine schnelle Suche und mit wenigen Klicks an für sie relevante Informationen gelangen. Judson Dunham, Senior Product Manager von ScienceDirect, stellt fest: "Dies unterstreicht den einzigartigen Nutzen, den unsere Plattform ScienceDirect bietet. Wissenschaftler erhalten die Publikationen, die sie benötigen, und die Unterstützung, diese durch den schnellen Zugriff auf spezielle Applikationen wie PANGAEA rasch in den benötigten Kontext zu bringen. ScienceDirect besitzt die Fähigkeit, spezialisierte Anwendungen wie diese schnell zu integrieren, so dass sich externe Daten und wichtige Analysetools direkt in den Onlineartikel einfügen lassen. Für die nahe Zukunft sind weitere derartige Einbindungen von Applikationen geplant."

Über PANGAEA

PANGAEA ist eine Datenbibliothek, die in Verbindung mit Zeitschriftenartikel aus Erd- und Umweltwissenschaften stehende Primärdaten verlinkt und damit mehrere Hundert Zeitschriften des Elsevier-Portfolios bedient. In der ersten Phase wurden über 1.000 Artikel verschiedener Erdwissenschaftspublikationen so miteinander verbunden. Die Daten sind frei auf der Publikationenseite von ScienceDirect verfügbar. Für den Zugriff sind weder Login noch Abonnement nötig. Als Bibliothek ist PANGAEA offen für jeden Bereich der Erdforschung, bietet eine bibliografische Zitationsdatenbank mit eindeutiger Identifizierung und Lokalisierung mittels DOI (Digital Object Identifier) und eine bislang im Internet einzigartige umfassende Verbreitung über Portale, Bibliothekskataloge und Suchmaschinen. PANGAEA wird von den Forschungseinrichtungen AWI und MARUM betrieben.

Über das Alfred Wegener Institut (AWI)

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breitengraden und deckt alle Disziplinen der Erdforschung ab. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastrukturen wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die nationale und internationale Wissenschaft zur Verfügung. Das Alfred-Wegener-Institut ist eines der sechzehn Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Über MARUM

Das MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen - entschlüsselt mit modernsten Methoden und eingebunden in internationale Projekte die Rolle des Ozeans im System Erde - insbesondere im Hinblick auf den globalen Wandel. Es erfasst die Wechselwirkungen zwischen geologischen und biologischen Prozessen im Meer und liefert Beiträge für eine nachhaltige Nutzung der Ozeane.

Über ScienceDirect

Auf dem Wissenschaftsportal ScienceDirect (www.sciencedirect.com) stehen mehr als ein Viertel aller Volltextartikel zur Verfügung, die in den Bereichen Wissenschaft, Technik und Medizin von angesehenen Autoren geschrieben, von namhaften Verlagen veröffentlicht und von Wissenschaftlern und Forschungsmitarbeitern auf der ganzen Welt gelesen wurden. Die Fülle an vertrauenswürdigen Inhalten, die ScienceDirect bietet, ist unübertroffen.

Die umfangreiche und einzigartige Volltextsammlung von Elsevier umfasst maßgebliche Titel der wissenschaftlichen Literatur wie The Lancet, Cell und Tetrahedron. Insgesamt sind mehr als neun Millionen Artikel online verfügbar, möglich ist zudem der Zugriff auf erst kürzlich angenommene Manuskripte. ScienceDirect beinhaltet mehr als 2.500 Zeitschriften, die von Elsevier herausgegeben werden, und bietet via CrossRef die Verlinkung mit rund 2.000 Wissenschafts-, Technik- und Medizinverlagen. Die Ausweitung auf große Online-Nachschlagewerke, Handbücher, Buchreihen und mehr als 4.400 eBooks aus allen Bereichen der Wissenschaft verbindet nahtlos die Primärrecherche in Zeitungsartikeln.

Elsevier GmbH

Elsevier ist ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte und dienste. Das Unternehmen arbeitet in Partnerschaft mit internationalen Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten, um mehr als 2.000 Zeitschriften einschließlich The Lancet (www.thelancet.com) und Cell (www.cell.com) zu veröffentlichen sowie rund 20.000 Buchtitel, zu denen auch große Referenzarbeiten von Mosby und Saunders gehören.

Zu den Elsevier Online-Lösungen gehören das Wissenschaftsportal ScienceDirect (www.sciencedirect.com), die weltweit größte bibliografische Datenbank Scopus (www.scopus.com), die neue webbasierte Workflow-Lösung im Bereich synthetische Chemie, Reaxys (www.reaxys.com), die elektronischen Informationsquellen im Gesundheitswesen MD Consult (www.mdconsult.com) und Nursing Consult (www.nursingconsult.com), die dazu beitragen, die Produktivität von Wissenschaft und Gesundheitswesen zu verbessern, sowie die SciVal Suite (www.scival.com) und MEDai's Pinpoint Review (www.medai.com), die Forschungsund Gesundheitseinrichtungen dabei unterstützen, ihre Forschungsergebnisse kosteneffizient bereit zu stellen.

Elsevier ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam (Niederlande). Elsevier (www.elsevier.com) beschäftigt 7.000 Mitarbeiter weltweit. Das Unternehmen ist Teil der Reed Elsevier Group PLC (www.reedelsevier.com), einem weltweit führenden Verlag und Informationsanbieter, der gemeinsam Reed Elsevier PLC und Reed Elsevier NV gehört. Die Ticker- Symbole sind REN (Euronext Amsterdam), REL (London Stock Exchange), RUK und ENL (New York Stock Exchange).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.