ELO erweitert Schnittstellen für mobile Clients

ELO for Smartphone 2010' jetzt auch für Apple iPad und RIM BlackBerry

(PresseBox) (Stuttgart, ) Mobil ins Unternehmensarchiv: Getreu dieser Zielsetzung hatte ELO Digital Office mit der 'ELO for Smartphone 2010'-Schnittstelle zunächst die iPhone-Nutzer adressiert. Pünktlich zur Markteinführung des Apple iPad folgt nun die 'iPad Edition'. Zugleich erweitert ELO mit der 'RIM BlackBerry Edition' das Spektrum an unterstützten Smartphones. Der Stuttgarter Hersteller wird die "iPad"-Lösung exklusiv auf seiner im Mai startenden deutschlandweiten ELO ECM-Tour präsentieren.

Gartner erwartet im Jahr 2010 beim Absatz von Smartphones ein Umsatzplus von elf bis 13 Prozent gegenüber 2009. Damit ist der Boom der Smartphones ungebrochen. RIM BlackBerry rangiert derzeit nach Nokia auf Platz 2 im Smartphone-Markt, Apple mit dem iPhone auf Platz 3 - Tendenz stark steigend. "Wir haben die Bedeutung der Welt der Smartphones rasch erkannt und im Rahmen unserer Multi-Client-Strategie aufgegriffen. Der Nutzer sollte auch vom Smartphone direkt auf unser ECM-Archiv zugreifen können", so Karl Heinz Mosbach, Gründer und Geschäftsführer ELO Digital Office GmbH. "Auch für das iPad sehen wir ein großes Kundenpotenzial und möchten den Nutzern daher schnellstmöglich die Anbindung an unser ECMArchiv bieten."

Dokumentenmanagement über das iPad

Mit der 'iPad Edition' erhalten Anwender zum Großteil Funktionen, die auch in den iPhone-Client integriert sind. Sie können per Fingerzeig in der Archivstruktur navigieren, suchen oder sich über den Viewer Text-, Grafik- und PDF-Dateien anzeigen lassen. Außerdem kann der User Workflow-Aufgaben freigeben bzw. an einen Kollegen weiterleiten. Die Kommunikation mit dem ELO-Server läuft dabei jeweils über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung.ELO zeigt die Lösung exklusiv und live auf der in dieser Woche beginnenden ECM-Fachkongressreihe http://www.eloweb.eu/wcm/index9.jsp?path=deOO1528O1537O5284).

Die 'iPad Edition' wird im zweiten Halbjahr 2010 verfügbar sein.

BlackBerry goes ECM

Unbestritten ist RIM mit dem BlackBerry sehr stark im Geschäftskundenbereich positioniert. Die Entwicklung der 'BlackBerry Edition'erfolgte aufgrund der vielen Nachfragen von Kundenseite; sie wird ebenfalls im zweiten Halbjahr auf den Markt kommen. BlackBerry-Nutzer werden dann über ihr Smartphone Zugriff auf das ECM-Archiv haben und - analog zur iPhone- und iPad-Edition - auf Dateien zugreifen bzw. Aktionen auslösen können.

Der direkte Zugang zu Geschäftsinformationen - ob über das iPhone, iPad oder den BlackBerry - verbunden mit einer leistungsstarken Suche und der Integration in die Geschäftsprozesse sind wettbewerbskritische Vorteile in unserer hochtechnisierten Zeit. Der Anwender kann so unproduktive Wartezeiten sinnvoll nutzen. Ob in der Schlange am Schalter, in der Airport- Lounge oder im Taxi. Er kann von jedem Ort dieser Erde aus flexibel und rasch auf Unternehmensbelange aller Art reagieren.

ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO®-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server- Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich. Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Fujitsu, Hewlett- Packard, Kodak, Kyocera, Microsoft sowie Sun Microsystems.

Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe wie z.B. Airbus, Alstom, EADS, EnBW, HSG Zander sowie diversen Landes- und Bundesbehörden.

Weitere Informationen unter: www.elo.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.