Wrack ab! - Die neue Kampagne der Elektrizitätswerke Schönau

(PresseBox) (Schönau, ) Die Atomkraft ist wieder im Gespräch: Als Klimaretter, als Preisgarant - sogar als Bioenergie. Mit derartigen Argumenten wirbt die Atomindustrie für ein Comeback der Atomenergie und setzt alles daran, dass eine neue Bundesregierung den Atomausstieg rückgängig macht. Dies wollen die Elektrizitätswerke Schönau verhindern: Daher haben sie die Kampagne Wrack ab! gestartet. Was soll abgewrackt werden? Natürlich die Atomkraftwerke! Anhand von hundert sauber recherchierten Gründen zeigen die Elektrizitätswerke Schönau, warum es höchste Zeit für den Atomausstieg ist.

Zentrales Medium ist die Kampagnen-Webseite. Die Homepage www.100-gute-gruende.de bietet kurze und klare Argumente gegen die Atomkraft sowie Materialien zum Mitmachen. Jeder Grund ist mit Quellenangaben, sowie Verweisen auf Hintergrundinformationen versehen.Die 100 gute Gründe gibt es auch als Fibel im Hosentaschenformat, so dass ein Einstieg in die Energiediskussion auch im Offlinemodus möglich ist. Außerdem können über die Homepage Flyer, Plakate, T-Shirts, Aufkleber und Postkarten bezogen werden.

Ziel der Kampagne ist es, eine breite Diskussion über die Gefahren der Atomkraft in der Bevölkerung zu entfachen. Zielgruppe sind alle Bevölkerungsteile. Insbesondere sollen aber junge Leute für die Gefahren der Atomkraft und die Unverträglichkeit mit dem Ausbau mit Erneuerbaren Energien sensibilisiert werden.

Unterstützt wird die Kampagne von Institutionen aus dem Umwelt-, Verbraucher- und Klimaschutz sowie von Anti-Atom-Initiativen. Durch die Vernetzung von Institutionen und einzelnen Bürgern erhofft sich Ursula Sladek , Geschäftsführerin der Elektrizitätswerke Schönau, "dass sich die Kampagne Wrack ab! wie ein Lauffeuer verbreitet und sich die Bürger und Bürgerinnen bundesweit gegen eine Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken einsetzen."

Die Elektrizitätswerke Schönau sind ein bundesweit tätiger Ökostromversorger mit etwa 85.000 Kunden. Das Energieversorgungsunternehmen ist aus einer Initiative von engagierten Bürgern hervorgegangen, die sich nach der Katastrophe von Tschernobyl gegründet hatte. Das bürgereigene Unternehmen arbeitet seitdem konsequent an der Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien und setzt sich für Energieeinsparung und Energie-Effizienz ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.