Neues Elektor-Fachbuch erschienen: "CAN und EOBD in der Fahrzeugtechnik "

(PresseBox) (Aachen, ) Elektronische Systeme in Fahrzeugen werden immer wichtiger. Dies ist nicht nur auf die gestiegenen Ansprüche der Kunden hinsichtlich Komfort und Sicherheit zurückzuführen: Auch der Umweltschutz spielt bei dieser Entwicklung eine entscheidende Rolle. Aufgrund dieser Tatsache befinden sich heutzutage bis zu 80 elektronische Regeleinheiten in unseren Fahrzeugen, die – auch wenn sie von verschiedenen Herstellern stammen – natürlich auch miteinander kommunizieren müssen.

In diesem neuen Buch werden Funktion und Aufbau des CAN-Protokolls sowohl im Hard- als auch im Software-Bereich ausführlich beschrieben. Dabei kommen die damit verbundenen Themen wie „Aufbau eines CAN-Berichtes“, „Prioritätsregelung“ und „physikalische Verbindung“ nicht zu kurz. Neben dem CAN-Bus ist EOBD-via-CAN ein vorherrschendes Thema. Wie funktioniert EOBD und welche diagnostischen Gegebenheiten sind mithilfe eines Diagnosetesters zugänglich?

Ganz gleich, ob es um das Verständnis eines CAN-Berichtes, um das Aufspüren eines lästigen Fehlers oder gar um den Aufbau eines eigenen CAN-Bus-Systems geht: Dieses Buch erklärt nicht nur den CAN-Bus, sondern auch die Diagnose mittels CAN-Bus in verständlicher Weise und ist für private „Schrauber“ und professionelle Diagnosetechniker gleichermaßen geeignet. Studenten und Entwickler von CAN- und EOBD-Applikationen können sich mit diesem Buch durch „Probieren und Studieren“ eine Basis für ihre eigenen Entwicklungen schaffen.

Titel: CAN und EOBD in der Fahrzeugtechnik
Autor: Ino de Gijsel
Format: 17 x 23,5 cm (kartoniert)
Seitenzahl: 275
ISBN: 978-3-89576-242-0
Preise: € 39,00 (D) / € 40,10 (A) / CHF 61,30

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.