EA SPORTS belebt mit NBA ELITE 11 die virtuelle Basketball-Videospielerfahrung neu

EA kündigt NBA ELITE 11 an

(PresseBox) (Köln, ) Die traditionsreiche NBA-Videospielreihe von EA SPORTS wird ab sofort unter dem Namen NBA ELITE produziert. NBA ELITE 11 wird das Genre der Basketball-Simulation neu beleben - mit neuer Technologie, neuer Steuerung und einer ebenfalls neuen Spiel-Physik. Die Basketball-Simulation wird derzeit für PlayStation 3 und Xbox 360 entwickelt und erscheint im Oktober.

"Wir werden das interaktive Basketballerlebnis auf eine Weise weiterentwickeln, die das Genre in den letzten zehn Jahren nicht gesehen hat", so Peter Moore, Präsident, EA SPORTS. "In NBA ELITE 11 führen wir ein neues Gameplay-Erlebnis ein. Sportfans erleben nun eine Steuerung der Teams auf dem Court, wie sie es sich seit Jahren in einem Basketball-Spiel wünschen."

Basierend auf den Designgrundsätzen aus einigen der erfolgreichsten EA SPORTS-Serien, führt NBA ELITE 11 mehrere einschneidende Gameplay-Änderungen ein, vor allem im Bereich der Steuerung. Diese neue aktive Steuerung ermöglicht eine Einszu-Eins-Reaktion auf die Bewegungen und Aktionen eines Spielers auf dem Feld, im Gegensatz zu den traditionellen vorgefertigten Animationen, bei denen der Benutzer warten musste, bis ein Szenario abgeschlossen war, bevor er seine nächste Bewegung ausführen konnte. Die aktive Steuerung kontrolliert das gesamte offensive und defensive Potential eines Spielers, darunter Dribbling-Moves, Dunks, den Zug zum Korb, Fadeaways, Anpassungen in der Luft, Blocks, Steals und mehr.

Das neue Echtzeit-Physiksystem in NBA ELITE 11 ermöglicht es jedem Spieler auf dem Feld, sich unabhängig von den anderen zu bewegen. Dadurch wird die Zwei-Mann-Interaktion aufgehoben, die lange Zeit die Benutzerkontrolle in Basketball-Videospielen eingeschränkt hat. Darüber hinaus erfordert ein neues fähigkeitenbasiertes Wurfsystem präzise Benutzereingaben um zu punkten, abhängig von der Position des Spielers auf dem Feld - im Gegensatz zu den zufällig gewürfelten Wahrscheinlichkeiten, die in der Vergangenheit in Basketballspielen eingesetzt wurden.

"NBA ELITE 11 verleiht dem Spieler dieselben Fähigkeiten, die einem Profi-Basketballer zur Verfügung stehen", so David Littman, Kreativ Direktor, NBA ELITE 11. "Das ist die erste Basketball-Simulation, in dem man jede Bewegung kontrolliert, jeden Dribbling-Move, jeden Wurf, jeden Dunk, jeden Korbleger, jeden Steal und jeden Block - in Echtzeit und mit einer Einszu-Eins-Steuerung. Man drückt nicht mehr einfach nur eine Taste und sieht zu, wie der Computer eine lange Animationssequenz generiert. Es ist so, als würde man auf dem Basketballfeld stehen, mit ganz unglaublichen Fähigkeiten. Dieses Spiel wird die Erwartungen verändern, die man in Basketball-Videospiele setzt."

"Vom ersten Tag der Entwicklung an war es klar, dass wir das Genre der Basketball-Videospiele von Grund auf verändern wollen", so Jordan Edelstein, VP Marketing, EA SPORTS. "Es ist ein völlig neues Spiel, das einen neuen Markennamen rechtfertigt, um der Wandlung gerecht zu werden, die wir mit NBA ELITE vollziehen wollen."

Electronic Arts veröffentlicht seit 1989 Basketball-Videospiele. Das erste Spiel namens One on One: Dr. J vs. Larry Bird war eines der ersten Basketballspiele mit echten NBA-Spielern. Die Serie wurde mit der Veröffentlichung von NBA LIVE 95 umbenannt in NBA LIVE, eine Marke, die 16 Jahre lang Bestand hatte und letztes Jahr mit NBA LIVE 10 ihren Höhepunkt fand. Die von Electronic Arts veröffentlichten Basketballspiele mit NBA-Lizenz wurden seit 1995 über 25 Millionen Mal verkauft.

EA SPORTS NBA ELITE 11 erscheint für PlayStation 3 und Xbox 360. Das Spiel wird von EA Canada entwickelt. Für weitere Informationen über EA SPORTS, darunter News, Videos, Blogs, Foren und Apps besuchen Sie www.easports.de.

Electronic Arts GmbH

Electronic Arts, mit Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien, ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der interaktiven Unterhaltungssoftware. Das 1982 gegründete Unternehmen entwickelt, veröffentlicht und vertreibt interaktive Software für Videospielsysteme, PCs, Mobiltelefone und das Internet. Electronic Arts vermarktet seine Produkte unter den Markennamen EA, EA SPORTS, EA Mobile und POGO. Electronic Arts erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 (1. April 2009 bis 31. März 2010) einen Umsatz von 3,7 Milliarden US-Dollar (nach US-GAAP) und verkaufte 27 Spieletitel über eine Million Mal.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.