Comeback der Box-Legenden in Fight Night Round 4

Muhammad Ali und Mike Tyson zieren das offizielle Spielcover

(PresseBox) (Köln, ) Zwei Urgesteine der Box-Geschichte teilen sich das Cover der virtuellen Faustkampf-Simulation Fight Night Round 4. Die beiden ehemaligen Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali und Mike Tyson stehen in der Gunst der Fans weiterhin oben. Ab dem 30. Juni 2009 dürfen Boxfans selbst auf der PlayStation 3 und Xbox 360 in den virtuellen Ring steigen.

"Ich fühle mich geehrt, mit Ali auf dem Cover von Fight Night Round 4 zu sein. Er war ein besonderer Champion und ich habe höchsten Respekt für ihn als Person und Kämpfer", so Tyson. "Die Leute fragen mich immer, ob ich Ali wohl besiegt hätte, wenn wir die Gelegenheit gehabt hätten, in unseren besten Jahren gegeneinander zu kämpfen. Jetzt können das die Spieler selbst herausfinden. In Fight Night ist der Spieler im Ring - er muss nur noch die Handschuhe überziehen und der Kampf geht los!"

Mit Mike Tyson füllt in Fight Night Round 4 eine Lücke in Box-Videospielen, die seit fast zehn Jahren besteht. Die Spieler werden endlich als oder gegen 'Iron Mike' kämpfen können, einem von vielen Box-Ikonen. Mit einer brandneuen, physikbasierten Spiel-Engine verspricht Fight Night Round 4, das Boxgenre zu revolutionieren und liefert der Spielewelt die authentischste Interpretation des Boxsports. Die Action im Ring wird schneller sein als je zuvor und so eine reale Darstellung der unglaublichen Geschwindigkeit, Präzision, des Timings und der Kraft darstellen. Fight Night Round 4 ermöglicht es Sportfans, dutzende legendärer Gegner zusammenzustellen, inklusive Tyson vs. Ali - mit noch nie da gewesenem Realismus.

Das Spiel wird derzeit für die PlayStation 3 und Xbox 360 unter dem EA SPORTS Label von EA Canada entwickelt. Weitere Informationen gibt es unter http://fightnight.easports.com.

Electronic Arts GmbH

Electronic Arts (NASDAQ: ERTS), mit Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien, ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der interaktiven Unterhaltungssoftware. Das Unternehmen entwickelt, veröffentlicht und vertreibt weltweit Software für Videospielsysteme, PCs, Mobiltelefone und das Internet. Electronic Arts vermarktet seine Produkte unter den Markennamen: EA SPORTS, EA, EA SPORTS Freestyle und Pogo. Electronic Arts wurde 1982 gegründet und erzielte im Geschäftsjahr 2008 (endend am 31. März 2008) einen Umsatz von 3,7 Milliarden US-Dollar und verkaufte 27 Spieletitel über eine Million Mal.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.