Wasserlose Waschmaschine gewinnt Electrolux-Designpreis

Waschen mit Ionen nach dem Prinzip des Wasserfalls

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die wasserlose Waschmaschine „Airwash“, die zwei Studenten aus Singapur entwickelt haben, erhielt den Innovationsdesignpreis beim Electrolux Design Lab 2005. Das neue Gerät arbeitet nach dem Ionenaustauschprinzip: In Anlehnung an einen natürlichen Wasserfall, bläst das Gerät negative Ionen mit Druckluft in die Kleidung, und säubert diese von Schmutz und Bakterien. Electrolux, der weltgrößte Hausgerätehersteller, verlieh den Design-Preis zum dritten Mal. Nach zwei erfolgreichen Wettbewerben in New York und Budapest fand das Design Lab 2005 in Stockholm statt. Insgesamt nahmen über 3.000 Studenten aus 88 verschiedenen Ländern am diesjährigen Wettbewerb teil.

Innovatives Waschprinzip „Airwash“ siegt in Stockholm

Im hochkarätigen Wettbewerb konnten sich im Finale der „Future Design Days“ Mitte November zwei junge Designstudenten aus Singapur gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. Mit „Airwash“ entwickelten sie eine Waschmaschine, die bei der Reinigung der Kleidung auf Wasser und Waschmittel verzichten kann: Airwash nutzt negative Ionen, Druckluft und Deodorant, um die Wäsche zu reinigen. Diese Mischung sorgt in einem speziellen Verfahren dafür, dass Schmutz und Bakterien beseitigt werden. Das Gerät, das durch seine fließenden Formen an einen natürlichen Wasserfall erinnert, wird so zu einem modernen Wohnaccessoire und muss nicht mehr im Waschkeller „versteckt“ werden. Die Jury, bestehend aus Designern und Kreativen aus den verschiedensten Bereichen, kürte Airwash zum Sieger, da es besonders umweltverträglich ist und ein ansprechendes Design hat. Insbesondere erwähnte die Jury den Aspekt der Zeitersparnis bei Airwash: Da das Gerät überall aufgestellt werden kann, entfällt der zeitintensive Vorgang des Be- und Entladens an der Waschmaschine. Das Gerät erfüllt alle Kriterien der Jury: Verbraucherwünsche, innovatives Design und außerdem entspricht es der Unternehmensphilosophie: „Electrolux makes life little easier“.

Weitere Gewinner und eine hochkarätige Jury

Neben Airwash wurden zwei weitere Projekte mit einen Preis von Electrolux ausgezeichnet. „Flavour of Sunshine“ von Studenten der Universität Zhejiang in China und „Happy Feet“ von Studenten der Korea Universität für Technologie und Bildung in Südkorea, erhielten von der Jury den zweiten und dritten Preis. „Flavour of Sunshine“, ebenfalls eine Wascheinheit, nimmt die alten Methoden des Waschvorgangs wieder auf: Waschen und trocknen in einer runden Trommel durch die Kraft der Sonne wird durch eine Solareinheit ermöglicht. „Happy Feet“ ist der Schuhreiniger der Zukunft im Design einer Lotusblüte. Mit Hilfe von Aktivkohle und ultravioletten Strahlen befreit das Gerät die einzelnen Schuhe von Schmutz und Bakterien – die Schuhe sind wieder hygienisch rein. Effektvolle Lichtspiele begleiten die Reinigung der Schuhe und machen das Gerät zu einem wahren Hingucker.

Die Mitglieder der Jury im diesjährigen Electrolux Design Lab 2005 waren:
- Paula Antonelli (Kuratorin des Bereichs Architektur und Design, Museum of Modern Art, New York)
- Johnny Grey (Architekt, Küchendesigner)
- Ilse Crawford (Creative Director)
- Mark Armstrong (Industriedesigner, Geschäftsführer und Mitbegründer Blue Sky Creative)
- Raul Pires (Leiter Exterior Design Bentley)
- Henrik Otto (Senior Vize Präsident Global Design Electrolux)
- Cathy Huang (CEO und Begründerin der China Bridge International (CBI))

„Auch in diesem Jahr hat sich das Electrolux Design Lab 2005 als etablierter Wettbewerb gezeigt: die hochkarätige Jury mit Designern aus verschiedenen Bereichen, aber auch die Vielzahl an eingesendeten Entwürfen von Studenten aller Nationen zeigen das große Interesse von Electrolux an innovativen Zukunftsideen. Wir freuen uns dem kreativen Designnachwuchs auch im nächsten Jahr wieder ein Forum zu geben“, so Electrolux Designchef Henrik Otto.

Electrolux Hausgeräte Vertriebs GmbH

Die Electrolux Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Geräten für den Haushalt und den Gewerbebereich. Jährlich kaufen Kunden in 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den täglichen, realen Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Die Produktpalette von Electrolux umfasst Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Staubsauger und Herde. Zur Electrolux Gruppe gehören bekannte Marken wie AEG-Electrolux, Juno, Zanussi, Eureka und Frigidaire. 2007 setzte Electrolux mit 57.000 Mitarbeitern ca. 11,13 Mrd. Euro um. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.electrolux.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.