KEMA und Gasunie erreichen Übereinstimmung bezüglich der Übernahme von Gasunie Engineering & Technology

Beginn für internationales "Center of Excellence" im Gasbereich

(PresseBox) (ARNHEIM / GRONINGEN, ) KEMA und Gasunie haben eine definitive Vereinbarung über die Übernahme der Gasunie Engineering & Technology (GET) getroffen. Die Aktivitäten dieses Unternehmensteils, der aus ca. 90 Mitarbeitern besteht, werden mit den Gasaktivitäten von KEMA zusammengefügt. Dadurch entsteht ein neuer Geschäftsbereich, der sich auf Gasberatung, Ingenieurdienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung für die nationale und internationale Energiebranche fokussiert. Die Übernahme schafft eine stabile Basis für ein internationales "Center of Excellence" im Gasbereich und gibt den Anstoss zu einer strategischen Zusammenarbeit zwischen KEMA und Gasunie.

Besser auf sich verändernde Märkte reagieren

Die Gasmärkte sind weltweit stark in Bewegung. Die fortschreitende Liberalisierung und die sich ändernden gesetzlichen Vorschriften haben dazu geführt, dass auch im Gasbereich der Bedarf an strategischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen sowie an technischem Fachwissen zunimmt. Zugleich müssen Energieunternehmen strengere Auflagen bezüglich Aufbereitung, Transport und Nutzung von Gas erfüllen, um eine sichere, zuverlässige, nachhaltige und wirtschaftliche Gasversorgung zu gewährleisten. Die Kopplung zwischen Strom und Gas nimmt stark zu, beispielsweise im Bereich der nachhaltigen Energie, Energieeinsparung, Energiespeicherung und intelligenten Stromnetze. Diese Entwicklungen rufen geradezu nach einer Kräftebündelung in den Bereichen Beratung sowie Forschung und Entwicklung. Durch die Zusammenlegung von GET als internationale Autorität im Gasbereich und KEMA als weltweiter Marktführer im Strombereich entsteht eine leistungsstarke Organisation, die erfolgreich auf die weltweit wachsende Nachfrage nach hoch spezialisiertem Know-how in diesen Bereichen reagieren kann.

Kommentar von Thijs Aarten, KEMA-Vorstandsmitglied:

"Wir freuen uns ausserordentlich über die mit Gasunie getroffene Vereinbarung. Mit dieser Bündelung der Fachkenntnisse im Gas- und Strombereich stellen wir uns proaktiv auf die Entwicklungen in den weltweiten Energiemärkten ein. Auch für die Niederlande mit ihrer Vorreiterstellung auf dem Gebiet der Energie stellt diese neue Kombination einen wichtigen Schritt dar."'

Kommentar von Pieter Trienekens, Gasunie-Vorstandsmitglied:

"Um auch in Zukunft noch eine wesentliche Rolle spielen zu können, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die aufgebauten Kenntnisse und Erfahrungen von GET breiter angewendet werden können. Die Einbindung in die Aktivitäten und in das umfangreiche internationale KEMA-Netzwerk bietet unserer Ansicht nach dafür die besten Chancen. In dieser neuen Situation wird Gasunie ein strategischer Partner und einer der grösseren Kunden des neuen Center of Excellence von KEMA."

Informationen zur Gasunie

Gasunie (http://www.gasunie.nl) ist ein europäisches Gas-Infrastrukturunternehmen mit einem jährlichen Durchsatz von ca. 125 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Gasunie bietet Transportdienstleistungen über seine Tochterunternehmen Gas Transport Services B.V. (GTS) in den Niederlanden und Gasunie Deutschland in Deutschland an. Ausserdem bietet Gasunie weitere Dienstleistungen im Bereich der Gasinfrastruktur an, darunter die Gaslagerung und LNG.

ELBAS Elektrische Bahnsysteme Ingenieur-Gesellschaft mbH

KEMA (http://www.kema.com), gegründet im Jahr 1927, ist ein weltweit tätiges Beratungs-, Prüf- und Zertifizierungsunternehmen, das über die gesamte Wertschöpfungskette im Energiesektor aktiv ist und sich auf die Erbringung von hochwertigen Dienstleistungen in den Bereichen der betriebswirtschaftlichen und technischen Beratung, operationellen Unterstützung, Messungen und Inspektionen sowie Testen und Zertifizieren spezialisiert hat. Als unabhängige Organisation berät und unterstützt KEMA sowohl behördliche Organisationen als auch Hersteller, Lieferanten und Endverbraucher von Energie. Darüber hinaus zertifiziert KEMA Produkte, Systeme und Personen für ein breites Spektrum von Auftraggebern. Bei KEMA arbeiten über 1.800 Fachleute, verteilt über 20 Länder in der ganzen Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.