KEMA übernimmt ELBAS, ein deutsches Beratungsunternehmen für Bahnenergieversorgung

KEMA festigt Marktposition im Bereich Energieversorgungssysteme für Bahnen und öffentliche Verkehrsmittel

(PresseBox) (Arnheim/Dresden, ) KEMA hat 100 Prozent der Geschäftsanteile der deutschen ELBAS Elektrische Bahnsysteme Ingenieur-Gesellschaft mbH und 50 Prozent der Anteile von ELBAS Schweiz AG übernommen. ELBAS ist ein weltweit führender Anbieter von Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen für Bahnenergieversorgung, Oberleitungen und Signalsysteme. Neben der Unternehmenszentrale in Dresden unterhält ELBAS Büros in Berlin, Stuttgart und Zürich. Durch die Zusammenführung von ELBAS mit dem europäischen und US-amerikanischen Bahnberatungsportfolio von KEMA entsteht ein wettbewerbsstarkes Bahnberatungsunternehmen mit weltweitem Kundenstamm. Das neu entstehende Unternehmen ist Markführer in den deutschsprachigen Ländern. Mit seinem Leistungsspektrum der Energieversorgungsanalyse von Bahnsystemen ist ELBAS weltweit führend im Softwarebereich.

Synergien

KEMA und ELBAS blicken auf 10 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit in der Bahnberatung zurück. Zu den jüngsten Erfolgen zählt der erste Preis beim ProRail-Wettbewerb zu CO2-neutraler Energieversorgung für Eisenbahnen. Die bisherigen Aktivitäten von ELBAS und KEMA im Bereich der Energieversorgung für Bahnen und öffentliche Verkehrsmittel ergänzen einander, beide Unternehmen profitieren vom Transfer von Know?how und Best Practices. Die gemeinsamen Kompetenzen liegen insbesondere in den Bereichen Energieversorgung für Güter- und Personenbeförderung im Nah? und Fernverkehr, Oberleitungen, Signalsysteme, Betriebsleitstellen sowie Sicherheitssysteme und ?anlagen für öffentliche Verkehrsmittel. Zum Dienstleistungsangebot gehören Systemplanung und ?design, Systemüberprüfungen, nachhaltige Stromversorgung, Schutz- und Steuertechnik, Regulierung und Politik, Asset Management, Erdung und EMV sowie Zertifizierung.

Breiter Kundenstamm, große Reichweite

Der neu entstehende Unternehmensbereich mit mehr als 80 Mitarbeitern und zählt Bahnsystemhersteller, öffentliche Verkehrsunternehmen und Behörden in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien/Neuseeland zu seinen Kunden. KEMA und ELBAS waren bzw. sind unter anderem an der Überwachung der Installation der Energieversorgungssysteme für die Betuweroute und die Schnellfahrstrecke Schiphol-Antwerpen beteiligt. Weitere Projekte sind die Planung vieler Straßenbahnsysteme in Deutschland und anderen europäischen Ländern, die Planung der Energieversorgungs-, Oberleitungs- und Signalsysteme für das Stuttgart-21-Projekt der Deutsche Bahn und der Durchmesserlinie der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) für Zürich und verschiedene Konstruktionsaufträge für das US-Bahnunternehmen Amtrak.

Kommentar von Karen Reimann und Steffen Röhlig, Geschäftsführer der ELBAS GmbH:

"Wir arbeiten seit 1998 sehr erfolgreich mit KEMA zusammen. Diese Kooperation war immer sehr wichtig für das Geschäft von ELBAS. Die neue Stufe der Zusammenarbeit ist ein logischer Schritt - ELBAS kann seine Dienstleistungen nun in einem erheblich größeren Markt anbieten."

Kommentar von Thijs Aarten, Vorstandsmitglied von KEMA:

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass es uns gelungen ist, unsere Partnerschaft auf eine neue Stufe zu heben. Durch die Eingliederung der ELBAS GmbH erweitert KEMA sein Serviceportfolio und stärkt seine Position auf dem internationalen Markt, denn ELBAS ist in den deutschsprachigen Ländern marktführend und genießt weltweit einen hervorragenden Ruf."

Unternehmensprofil ELBAS

ELBAS wurde 1991 gegründet und erbringt für seine Kunden Beratungs- und Ingenieurleistungen im Bereich der Energieversorgung elektrischer Bahnsysteme. Zu den Kompetenzschwerpunkten des Unternehmens gehören die Entwicklung von Simulationssoftware für Gleich- und Wechselstrombahnen einschließlich elektrischer und magnetischer Felder sowie die Entwicklung von Oberleitungen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Dresden. Im Jahr 2001 beteiligte sich das Unternehmen an der Gründung der ELBAS Schweiz AG in Zürich.

ELBAS Elektrische Bahnsysteme Ingenieur-Gesellschaft mbH

KEMA (www.kema.com) ist ein unabhängiges und weltweit tätiges Beratungs-, Prüfungs- und Zertifizierungsunternehmen auf dem Gebiet der Energieversorgung. Das 1927 gegründete Unternehmen spezialisiert sich auf hochwertige Dienstleistungen im Bereich Managementberatung und technisches Consulting, operativer Support, Messen und Prüfen sowie Testen und Zertifizieren. Dank seiner Unabhängigkeit kann KEMA sowohl staatliche Organisationen als auch Hersteller, Anbieter und Endanwender von Energiedienstleistungen beraten und unterstützen. Darüber hinaus zertifiziert KEMA Produkte, Systeme und Personen für zahlreiche Kunden. KEMA beschäftigt mehr als 1900 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.