EHLEBRACHT AG - Beschlussfähigkeit des Aufsichtsrats durch gerichtliche Bestellung von Aufsichtsratsmitgliedern wieder hergestellt

(PresseBox) (Enger, ) Das Registergericht des Amtsgerichts Bad Oeynhausen hat den Aufsichtsrat der im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten EHLEBRACHT AG auf Antrag der Gesellschaft durch gerichtliche Bestellung von vier Aufsichtsratsmitgliedern ergänzt. Somit besteht der Aufsichtsrat aus der satzungskonformen Anzahl von sechs Mitgliedern und ist wieder beschlussfähig.

Dem Aufsichtsrat gehören ab sofort Herr Dr. Walter Hasselkus, Herr Jörns Haberstroh, Herr Dr. Leopold Dieck, Herr Günter Pless sowie Herr Achim Wiegmann (Arbeitnehmervertreter) und Frau Tanja Henning (Arbeitnehmervertreterin) an.

Die Wahl des Aufsichtsratsvorsitzenden und seines Stellvertreters wird voraussichtlich in der nächsten Aufsichtsratssitzung erfolgen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.