Handelslogistik: Einflussfaktoren und Strategien

Trends in der Handelslogistik 2010 - EHI/Fraunhofer-Studie liegt vor

(PresseBox) (Köln/Dortmund, ) Welche Trends und Rahmenbedingungen bestimmen in naher Zukunft die Logistik des Handels? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Studie, die gemeinsam vom EHI Retail Institute in Köln und vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund, durchgeführt und jetzt veröffentlicht wurde.

Im Rahmen einer Online-Befragung wurden Logistikspezialisten aus führenden Handelsunternehmen in der D-A-CH-Region befragt, welche ökonomischen, ökologischen aber auch politischen oder demographischen Rahmenbedingungen ihre Entscheidungen beeinflussen und mit welchen Maßnahmen und Entscheidungen sie darauf reagieren. Des Weiteren wird in der Untersuchung anhand von Kennzahlen die künftige Entwicklung der Einflussfaktoren und daraus abgeleiteten Maßnahmen/Strategien prognostiziert. Um die Entwicklungen in der Handelslogistik langfristig zu dokumentieren und der Branche zugänglich zu machen, wird die Erhebung regelmäßig aktualisiert werden.

Erste Ergebnisse wurden im Rahmen der Log 2010, des gemeinsam von EHI und GS1 veranstalteten Logistikkongresses, am 13./14. April 2010 in Köln präsentiert. Die Ergebnisse der Gesamtauswertung liegen nun als Studie vor und werden beim Verlag EHI Retail Institute GmbH veröffentlicht. EHI-Mitgliedern steht die Studie als kostenloser Download zur Verfügung. Für Nicht-Mitglieder wird die Studie zu einem Einführungspreis von 395,- € inkl. MwSt. angeboten: http://www.ehi.org/gb/verlag/shop-seiten/logistik.html

Über das Fraunhofer IML

Durchgängige Material- und Informationsflüsse sind sowohl innerbetrieblich wie auch außerbetrieblich ein entscheidender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Das Fraunhofer IML bietet hier innovative Forschungs-, Entwicklungs- und Consultingdienstleistungen für Unternehmen aller Branchen an. Zahlreiche Produkte - vom Palettierroboter über Lagersysteme bis zur Simulationssoftware - haben ihre Geburtsstätte in Dortmund und werden heute weltweit eingesetzt.

In der Beratung unterstützt das Fraunhofer IML bei neuen Aufgaben und Anforderungen, in der Forschung erarbeitet es gemeinsam mit seinen Kunden neue Lösungen, in der Planung hilft es bei der Optimierung der inner- und außerbetrieblichen Logistik und in der Entwicklung realisiert es Lösungen in Soft- und Hardware. Das Fraunhofer IML begleitet seine Kunden dabei von der Planung bis zur Realisierung.

EHI Retail Institute GmbH

Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner mit rund 50 Mitarbeitern. Das internationale EHI-Netzwerk umfasst 500 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum- und Investitionsgüterindustrie. Gegründet wurde das Unternehmen 1951. Geschäftsführer sind Michael Gerling und Prof. Prof. E.h. (RUS) Dr. Bernd Hallier. Die GS1 Germany, eine jeweils 50 %-Tochtergesellschaft des EHI und des Markenverbandes, koordiniert die Vergabe der europäischen Artikelnummern (EAN) in Deutschland. In Kooperation mit dem EHI veranstaltet die Messe Düsseldorf die EuroShop, die weltweit führende Investitionsgütermesse für den Handel und die EuroCIS, wo neueste Produkte, Lösungen und Trends der IT- und Sicherheitstechnik vorgestellt werden.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.