EFI kündigt die Markteinführung neuer Versionen von Colorproof XF und Fiery XF an

Zum Patent angemeldeter Dynamic Wedge ermöglicht eine erweiterte Farbsteuerung durch die automatische Analyse von Schlüsselfarben zur Prüfung und Optimierung farbkritischer Aufträge

(PresseBox) (Zaventem (Belgien), ) EFI (NASDAQ: EFII) hat heute die Markt­einführung der Version 4.0 seiner führenden Anwendungen Colorproof XF für den digitalen Farbproof und Fiery XF für den Auflagendruck angekündigt. Die zum Patent angemeldete Dynamic Wedge(TM) -Technologie, die intelligente Kalibrierung und die erweiterte Sonderfarbsimulation führen zu einer messbaren Steigerung der Farbpräzision - für jeden Auftrag und jedes Gerät, auch an entfernten Standorten. Beide neuen Softwareversionen von EFI steigern die Produktivität und sparen Kosten, indem sie überflüssige Produktionsschritte eliminieren.

"Der moderne Druckbetrieb erfordert eine umfassende Kontrolle über die Lieferkette der Farbentstehung bei maximaler Produktivität", so Frank Hueske, Product Marketing Manager von EFI. "Colorproof XF 4.0 und Fiery XF 4.0 von EFI erweitern das Farbmanagement um eine neue Dimension - mit effizienten, schnellen Produktions­werkzeugen, die mühelos zu standardisierten, akkuraten Farbergebnissen führen."

Die umfangreichen Kalibrierungsfunktionen von EFI Colorproof XF und Fiery XF 4.0 ermöglichen eine präzise Konfiguration und Verwaltung des klar definierten Workflows - von der Linearisierung und Profilerstellung hin zur automatischen Kalibrierung über Nacht.

Dynamic Wedge

Der zum Patent angemeldete Dynamic Wedge von EFI ist ein revolutionäres Verfahren, das Schlüsselfarben - einschließlich von Sonderfarben - anhand eines dynamisch generierten Farbkeils prüft und gegebenenfalls deren Optimierung veranlasst. Anders als bei einem statischen Keil (wie etwa dem Ugra/Fogra-Medienkeil) berücksichtigt die Software grundsätzlich die Schlüsselfarben des Auftrags, einschließlich aller für die Farbanalyse relevanten Sonderfarben. Diese Farben werden anhand ausgeklügelter Algorithmen ausgewertet, um die Farbpräzision sämtlicher Ausgabegeräte, vor Ort oder an entfernten Standorten, zu optimieren. So wird das Verfahren zum Garant für akkurate Schlüsselfarben - beim Proofing wie auch im Wide-Format-Auflagendruck. Verpackungsdrucker werden die dynamische Analyse und Erfassung von Sonderfarben in besonderem Maße zu schätzen wissen. Der Dynamic Wedge ist ein wesentliches Hilfsmittel für die Simulation von Logos und anderen Sonderfarben mit CMYK.

Ein weiteres herausragendes Merkmal des Dynamic Wedge, das bei farbkritischen Anwendungen zum Tragen kommt, ist die Fähigkeit zu einer automatischen Prüfung der Farbpräzision anhand von Standards wie ISO 12647-7.

Auch Drucksystemen mit integriertem Spektralfotometer wird das Dynamic Wedge-Verfahren zugute kommen. Die vollautomatisierten Funktionen zur Prüfung und Optimierung sparen wertvolle Arbeitszeit bei der Sicherung der Farbqualität.

Intelligente Kalibrierung

Ein weiteres Plus von EFI Colorproof XF und Fiery XF 4.0 ist die Funktion zur Neulinearisierung und Neubestimmung maximaler Farbauftragswerte. Sie prüft den Kalibrierstatus der Ausgabegeräte und stellt, falls sich Parameter wie der Bedruckstoff oder die Druckfarbe geändert haben, automatisch den Ausgangszustand wieder her. Das Gerät wird einfach und effektiv nachkalibriert - von Fall zu Fall durch Neulineari­sierung oder Neubestimmung des Farbauftrags mit Neulinearisierung. Damit handelt es sich um ein ebenso schnelles wie präzises Verfahren zur Aufrechterhaltung des Kalibrierungszustands.

Optimierte Sonderfarbsimulation

Weiterentwickelt wurde auch die Sonderfarbsimulation. Die Funktion bestimmt automatisch die idealen Ausgabewerte, um Sonderfarben mit verblüffend geringem Farbabstand (Delta E) zu simulieren.

Automatisiertes Proofing mit dem Epson Stylus Pro x900

Eine weitere nützliche Funktion von EFI Colorproof XF und Fiery XF 4.0 ist der unmittelbare Ausdruck eines Labels, wenn auf dem Drucker Epson Stylus Pro x900 mit integriertem Spektralfotometer Proofs nach der Inline-Prüfung angefertigt werden. Daran lässt sich auf den ersten Blick erkennen, ob der Proof den Anforderungen genügt. Dieses vollautomatische Verfahren erübrigt den Einsatz eines halb­automatischen Messgeräts als ersten Schritt vor dem Ausdruck des Labels.

Sämtliche Schritte der Farbmessung - von der Linearisierung, Profilerstellung und Kalibrierung über die Prüfung und Optimierung hin zum direkten Ausdruck des Labels - können automatisch ausgeführt werden. Dieser Verzicht auf manuelle Abläufe führt zu hochpräzisen Farben bei maximaler Produktivität.

"Die beiden XF 4.0-Lösungen von EFI, die unter anderem mit dem revolutionären Dynamic Wedge arbeiten, werden die gängige Proofing-Praxis von Grund auf ändern", erläutert Hueske. "Ihr Funktionsumfang bietet XF-Kunden ein bisher ungeahntes Maß an Farbsicherheit und Automatisierung."

Weitere Verbesserungen der neuen Versionen sind die Assistenten für die Lizenzierung, Installation und Konfiguration, die intuitive Handhabung von Sonderfarben per Mausklick, die einheitliche Seitenskalierung, die mühelose Umwandlung in Graustufen, die optimierte Kachelung und die erweiterten Step & Repeat-Funktionen.

JDF-Kommunikation schlägt eine Brücke von den automatisierten Funktionen für Proofing und Auflagendruck zu den führenden MIS- und Web-to-Print-Lösungen von EFI. Die Unterstützung der neuesten Technologien wie Adobe PDF Print Engine 2.0 strafft und optimiert den Datenaustausch innerhalb des Workflows.

EFI, Fiery, VUTEk, Jetrion, PrintFlow, Auto-Count, ColorWise und Colorproof sind eingetragene Marken der Electronics For Imaging, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument genannten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber

Nothing herein should be construed as a warranty in addition to the express warranty statements provided with EFI products and services. This news release contains forward-looking statements, that are statements other than statements of historical fact including words such as "anticipate", "believe", "estimate", "expect", "consider", "plan" and similar, any statements related to strategies or objectives of management for future operations, products, development, performance, any statements of assumptions or underlying any of the foregoing and any statements in the future tense. Forward-looking statements are subject to certain risks and uncertainties that could cause our actual or future results to differ materially. For further information regarding risks and uncertainties associated with EFI's businesses, please refer to the risk factors section in the Company's SEC filings, including, but not limited to, its annual report on Form 10-K and its quarterly reports on Form 10-Q. EFI undertakes no obligation to update information contained herein, including forward-looking statements.

EFI Germany

EFI (www.efi.com) ist der weltweit führende Anbieter von kundenorientierten innovativen Digitaldruckern. Die preisgekrönten Lösungen von EFI sind von der Erstellung bis zur Druckausgabe integriert und tragen zur Leistungsverbesserung, Kosteneinsparung und Produktivitätserhöhung bei. Das solide Produktportfolio umfasst auch digitale Fiery®-Farbdruckserver, digitale VUTEk®-Tintenstrahldrucker im Großformat, UV- und Lösungsmitteltinten, Rastek-UV-Tintenstrahldrucker im Großformat, Jetrion®-Tintenstrahldruckersysteme, Druckproduktions-Workflow- und Managementinformations-Software sowie Drucklösungen für Unternehmen. EFI unterhält weltweit 23 Niederlassungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.