EDAG bei zwei Messen auf zwei Kontinenten präsent!

Detroit Motor Show und Auto-Expo in Neu Delhi 2006

(PresseBox) (Fulda, ) Gleich zu Jahresbeginn ist die EDAG Engineering + Design AG als Aussteller bei den ersten beiden Jahrestreffen der Automobilbranche auf zwei Kontinenten präsent und unter-streicht damit den Anspruch als führender, internationaler Entwicklungspartner der Fahr-zeugindustrie. Auf der AutoExpo in Neu Delhi (Indien) und der Detroit Motor Show (USA) Anfang Januar präsentiert EDAG ihre Kompetenz für die vernetzte Entwicklung von Fahr-zeugen und Produktionsanlagen bis zum Anlagenbau und der Kleinserienfertigung.

Weltpremiere auf der Detroit Motor Show 2006
Erstmals auf der Detroit Motor Show vertreten, stellt die EDAG zwei Showcars als Kompe-tenzbeweis für innovative Entwicklungslösungen bis zur Kleinserienfertigung vor.
Als Weltpremiere wird der Pontiac Solstice in einer Hardtop-Variante gezeigt. Das amerika-nische Sportcabriolet wird ab Werk mit einem Stoffverdeck geliefert, dass im zurückgeklapp-ten Zustand unter der Kofferraumklappe verschwindet. Die EDAG Designer haben für den Soltice ein spezielles Hardtop inklusive eines neuen Kofferraumdeckels entworfen, das dem Fahrer nicht nur ein festes Dach über dem Kopf bietet, sondern dem Fahrzeug einen völlig neuen optischen Auftritt verschafft. Inspiriert von den Pontiac Safari Station Wagons der 50er und 60 er Jahren haben die EDAG-Designer eine kraftvoll, elegante und zeitgemäße Variante eines Sportkombis gezeichnet.

Als zweites Showcar präsentiert das Unternehmen auf der Automobilshow in Detroit mit dem „EDAG SUV 2005“ ein Konzept für ein extravagantes, extrovertiertes und hochpreisiges Fahrzeug. Das Fahrzeug ist ein Life-Style-Sportfahrzeug der Luxusklasse und wurde spe-ziell für Autoliebhaber konzipiert, die auch im Geländewagen-Segment einen sportlichen und überaus extrovertierten Auftritt schätzen,“ erläutert Johannes Barckmann, Leiter des EDAG-Design-Studios. „Als Leitmotiv für die Gestaltung des SUV 2005“, so Barckmann weiter, „ha-ben wir das Bild eines American Football-Spielers definiert, der Kraft und Durchsetzungs-stärke perfekt verkörpert.“ Die breit aufgestellten Muskeln über den Radhäusern, gepaart mit der herab gesetzten Dachlinie und den keilförmigen, massiven Seitenschwellern verstärken optisch dieses Bild.

Auto-Expo 2006 in Neu Delhi
Auf einer der wichtigsten Automobilmessen im asiatischen Raum stellt EDAG bereits zum zweiten Mal seine Leistungsfähigkeit als Partner der lokalen und internationalen Automobil-industrie unter Beweis. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Fulda unterhält bereits seit dem 1999 eine eigene Niederlassung in Neu Delhi, die für die indische Automobilindustrie arbeitet oder in internationale Entwicklungsprojekte des EDAG Konzerns integriert ist.
Als Symbol für die EDAG Philosophie des „Vernetzten Engineering“ von Produkt und Pro-duktion präsentiert EDAG auf der Auto-Expo das „EDAG Showcar No.8“. Das „EDAG Show-car No. 8“ repräsentiert ein eigenständiges Fahrzeugdesign, das zum Großteil auf einer be-reits vorhandenen Produktionsanlage hergestellt werden kann. Das Konzept des „EDAG Showcar No. 8“ zeigt zudem, wie durch die bloße Änderung von Exterieurbauteilen ein völlig eigenständiges, neuartiges Produkt entsteht, das weitere Absatzchancen für andere Ziel-gruppen und für neue Märkte bietet.
Als zweites Messehighlight zeigt EDAG auf dem Messestand eine Rollfalz-Zelle, als Kompe-tenzbeispiel für innovative Produktionstechnik. Bei dem patentierten Rollfalz-Technik handelt es sich um ein besonders kostengünstiges und flexibles Fertigungsverfahren, das die Wirt-schaftlichkeit der Serien- und Nischenfertigung von Karosserie-, Anbauteilen sowie Türen und Klappen steigert. Mit diesem System sind Kosteneinsparungen in der Fertigung von bis zu 70 % gegenüber den konventionellen Verfahren wie Falzpressen möglich. Denn die von EDAG weiterentwickelte Fügetechnik verzichtet gänzlich auf teuren Maschinenbau, wie Falzpressen oder Bördelwerkzeuge, um Stahl- oder Alubleche in der Automobilproduktion miteinander zu verbinden.

EDAG weltweit und kundennah vor Ort
Als Entwicklungsunternehmen der Automobilindustrie für Fahrzeuge und Produktionsanla-gen ist neben der technischen Kompetenz die räumliche Nähe zum Kunden ein entschei-dender Erfolgsfaktor. Im Rahmen der Globalisierungsstrategie verfolgt EDAG das Ziel, das Produkt “German Engineering“ auf allen Weltmärkten anzubieten und darüber hinaus Denkweisen der jeweiligen Kulturen kennen zu lernen. EDAG versteht den Weg in neue Märkte auch als Chance an den Stärken und Erfahrungen der lokalen Partner zu partizipie-ren. Der Gang ins Ausland ist für EDAG primär durch den Dienstleistungsgedanken motiviert und weniger eine Frage der Kostenreduktion durch ein geringeres Steuer- oder Lohnniveau jenseits der Landesgrenze. Durch das weltweite Niederlassungsnetz der EDAG kann der Kunde auf das Leistungsspektrum der EDAG auch im Ausland zurückgreifen und verfügt über einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort.

Mit der Messepräsenz in Neu Delhi und Detroit unterstreicht EDAG ihre Position als der unabhängige Partner für vernetztes Engineering in der Fahrzeugindustrie zu sein.
Die Ausweitung des Marktvolumens durch die internationale Präsens in allen etablierten und zukünftigen Märkten der Automobilindustrie sichert die Auslastung aller 33 EDAG
Standorte.

EDAG GmbH & Co. KGaA

Weltweit ist EDAG an 33 Standorten in 17 Ländern auf 5 Kontinenten präsent. Das 1969 gegründete Unternehmen bietet mit seinen verzahnten Geschäftsfeldern Product Development, Production, Manufacturing und Aerospace serienreife und fertigungsoptimierte Lösungen. EDAG ist fokussiert auf die Automobil-, Luftfahrtindustrie sowie andere Partner aus der internationalen Mobilitäts-Industrie. In 2005 setzte der Konzern 595,7 Mio. Euro um und beschäftigt weltweit 4.000 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.