ECT steigert 2009 und 2010 weiter die Profitabilität

(PresseBox) (München, ) ECT (European Computer Telecoms AG), führender Anbieter für Sprach- und Multimedia Mehrwertdienste trotzt dem derzeitigen allgemeinen Finanzklima und gibt für die Konzerngruppe eine Gewinnsteigerung für 2009 und ein gestiegenes EBITDA für das erste Halbjahr 2010 bekannt.

Obwohl in den letzten 18 Monaten nur wenige Netzbetreiber in Mehrwertdienste investiert haben, hat ECT seine Marktposition behauptet und die Profitabilität erheblich gesteigert.

Für das erste Halbjahr 2010 gibt ECT konsolidierte Umsätze von EUR 8,37 Mio. an. Das konsolidierte EBITDA für das Halbjahr stieg auf über EUR 1,2 Mio. (ungeprüft).

Im Jahr 2009 wuchsen die konsolidierten Umsätze um 17,14 Prozent von EUR 15,93 Mio. auf EUR 18,66 Mio. Kostendisziplin auf allen Gebieten hat ein EBITDA von EUR 1.613.660 eingebracht, was einer Steigerung um 79% entspricht (2008: EUR 901.163). Die EBITDA-Marge lag bei 8,65 Prozent. Zum 31. Dezember 2009 war die Bilanzsumme auf EUR 11,86 Mio. zurückgegangen (2008: 14,10 Mio.). 70,23 Prozent der Aktiva wurden mit Eigenkapital finanziert (2008: 53%). Der konsolidierte Jahresbericht 2009 wurde von Ernst & Young erstellt und von der Firma Dornbach, Fess und Porn GmbH geprüft. Er ist auf Anfrage erhältlich.

"In den letzten drei Jahren haben wir unsere Kosten stark gesenkt und uns darauf konzentriert, unser Tagesgeschäft allein über unseren operativen Cashflow zu finanzieren. Gleichzeitig haben wir unser Produktportfolio aus Mehrwertdiensten, die auf unserer ECTXML® Sprache basieren, gestärkt," erklärt Dr. Marshall E. Kavesh, CEO und Mitbegründer von ECT. "Wir pflegen unseren breiten Kundenstamm und generieren unter den derzeitigen, schwierigen Verhältnissen am Markt den Großteil unserer Verkäufe über Bestandskunden in Europa, Afrika, im Nahen Osten und in Nordamerika. Unsere Kunden wissen aus Erfahrung, dass wir ihnen die kosteneffizienten, leistungsstarken Lösungen bieten, die sie brauchen, damit ihr Business Case funktioniert. Sie wissen außerdem zu schätzen, dass unsere konservativen Geschäftspraktiken sicherstellen, dass sie sich auf uns als langfristigen Partner verlassen können. Unser Erfolg im zweiten Halbjahr 2010 und in den kommenden Jahren, wird weiterhin auf derselben Kostenund Kapitaleffizienz aufgebaut sein sowie auf Technologieführerschaft und starker Kundenbindung."

ECT European Computer Telecoms AG

Als einer der führenden Technologieanbieter für Sprach- und Multimedia- Mehrwertdienste ermöglicht ECT Telekommunikationsanbietern kostenoptimiert zu agieren und Produkte anzubieten, die die Anforderungen des Marktes optimal erfüllen.

Basierend auf der offenen Programmiersprache ECTXML® , einer Erweiterung der Industriestandards VoiceXML und CCXML, bietet ECT Komplettlösungen für Network-Based Contact Center, Ring Back Tone Service, Virtual PBX / IP Centrex, Televoting, Multimedia Werbung, Interactive Multimedia Response, etc. Darüber hinaus ist das Unternehmen auf die Migration von Legacy Plattformen zu Next-Generation Lösungen spezialisiert.

Führende Carrier und Netzanbieter weltweit bieten profitable Telekomprodukte basierend auf ECT Technologie an. Dazu zählen u.a. AT&T, BT, Belgacom, Deutsche Telekom, DTMS, Etisalat, IN-telegence, mcel, MTN, Muzicall, OnePhone, Orange, Rogers, Saudi Telekom Company, Swisscom, TDC, Teliasonera, Telenor, Tele2, Versatel, Virgin Media, Vodafone und Zain.

ECT wurde 1998 gegründet und ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in München. Weitere Vertriebs- und Serviceniederlassungen befinden sich in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, in den Niederlanden sowie in den USA.

http://www.ect-telecoms.de
http://www.effective-contactcenters.com
http://www.ect-ringback.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.