ECT sichert Finanzierung eines Partnerprogramms für die Programmiersprache ECTXML®

Bundesregierung unterstützt Innovation bei ECT

(PresseBox) (München, ) ECT (European Computer Telecoms AG), führender Anbieter für Sprach- und Multimedia Mehrwertdienste, ist ins ERP Programm der KfW Bank aufgenommen worden. In diesem Jahr werden eine Millionen Euro aufgewandt, um eine Programmierumgebung für die Programmiersprache ECTXML® zu entwickeln. Mit einer weiteren Million Euro wird 2011 ein Partnerprogramm finanziert. Dieses erlaubt zertifizierten Softwareunternehmen weltweit, Lösungen für Mehrwertdienste mit ECTXML® zu programmieren.

Mit dem ERP Innovationsprogramm unterstützt die Bundesregierung neue Produkte in innovativen mittelständischen Unternehmen, die besonders profitabel und kreditwürdig sind. Das Programm bietet langfristige Kredite zu niedrigen Zinsen für die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte. ECT wurde von der Commerzbank nominiert.

ECTXML® ist die ECTeigene Erweiterung der anerkannten Standards für Interactive Voice Response (IVR), VoiceXML und CCXML. Alle ECT Anwendungen für Mehrwertdienste wie netzbasierte Contact Center, IP Centrex, Ring Back Tone, usw. wurden mit der Kerntechnologie von ECT, ECTXML®, umgesetzt.

Derzeit nutzen Entwickler von Drittanbietern eine Webbasierte graphische Benutzeroberfläche um in ECTXML® zu programmieren. Dabei greifen sie auf eine umfassende Komponentenbibliothek zurück (Service Enabler und Building Blocks). Die Programmierumgebung, die zurzeit entwickelt wird, soll das existierende graphische Tool ergänzen und eine automatische Debugging und Tracing Funktion beinhalten, ebenso wie modellbasiertes Editieren und Simulation. Die Umgebung wird in die Open Source Plattform Eclipse eingebunden. Projekte dort konzentrieren sich auf eine offene Entwicklungsplattform, bestehend aus erweiterbaren Frameworks, Tools und Laufzeiten, um Software herzustellen und über ihren Lebenszyklus einzusetzen und zu managen.

Die neue Programmierumgebung in Eclipse ist die technische Voraussetzung, um den ECTXML® Standard vollständig für Unternehmen weltweit zu öffnen, die Mehrwertdienste programmieren. Das ist der erste Schritt im Plan von ECT, die Programmiersprache als offenen Industriestandard für Sprach- und Multimedia Mehrwertdienste zu etablieren.

ECT European Computer Telecoms AG

Als einer der führenden Technologieanbieter für Sprach- und Multimedia- Mehrwertdienste ermöglicht ECT Telekommunikationsanbietern kostenoptimiert zu agieren und zugleich Produkte zu bieten, die die Anforderungen des Marktes optimal erfüllen.

Basierend auf der offenen Programmiersprache ECTXML® , einer Erweiterung der Industriestandards VoiceXML und CCXML, bietet ECT Komplettlösungen für Network-Based Contact Center, Ring Back Tone Service, Virtual PBX / IP Centrex, Televoting, Multimedia Werbung, Interactive Multimedia Response, etc. Darüber hinaus ist das Unternehmen auf die Migration von Legacy Plattformen zu Next-Generation Lösungen spezialisiert.

Führende Carrier und Netzanbieter weltweit bieten profitable Telekomprodukte basierend auf ECT Technologie an. Dazu zählen u.a. AT&T, BT, Belgacom, Deutsche Telekom, DTMS, Etisalat, INtelegence, mcel, MTN, Muzicall, OnePhone, Orange, Rogers, Saudi Telekom Company, Swisscom, TDC, Teliasonera, Telenor, Tele2, Versatel, Virgin Media, Vodafone und Zain.

ECT wurde 1998 gegründet und ist eine nichtnotierte Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in München. Weitere Vertriebs- und Serviceniederlassungen befinden sich in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, in den Niederlanden sowie in den USA.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.