Die European Computer Telecoms Group (ECT) erhält bedeutende Ring-Back-Tone-Aufträge für über 10 Million Euro

ECT weitet seine Marktführerschaft für Ring-Back-Tone-Lösungen nach Russland und in die Vereinigten Staaten aus

(PresseBox) (München, ) ECT hat zwei Ring-Back-Tone-Ausschreibungen gewonnen, die mit einem Gesamtvolumen von über 10 Millionen Euro wohl die weltweit größten Ausschreibungen für diesen Mehrwertdienst im Jahr 2008 darstellen. In beiden Fällen ersetzt ECT bestehende Lösungen für mehrere Millionen Teilnehmer bei einem der führenden Carrier in der jeweiligen Region. Die Lösung umfasst WEB-, WAP-, SMS-, USSD- und IVR-Schnittstellen in der Landessprache. ECT verantwortet in beiden Projekten die gesamte kundenspezifische Anpassung, Netzintegration, Installation, Datenmigration sowie die Umschaltung von der abgelösten Anlage auf die neue Plattform von ECT. Für ECT bedeutet das russische Ring-Back-Tone-Projekt, das über 20 Standorte im ganzen Land umfasst, den Eintritt in diesen expandierenden Markt. Als Folge des Projekts im Nordamerika wird ECT eine weitere Niederlassung in den Vereinigten Staaten eröffnen, um seine Präsenz in der Region weiter auszubauen.

Bevor ECT den Zuschlag für diese Großprojekte gewann, hatte die Firma im vergangenen Jahr bereits mehrere neue Ring-Back-Tone-Projekte in Afrika und im mittleren Osten realisiert. "Diese neuen Aufträge unterstreichen den wirtschaftlichen Erfolg und die technologische Überlegenheit unserer Lösungen für Ring-Back-Tone-Services," erläutert Dr. Marshall E. Kavesh, CEO und Mitbegründer von ECT, die jüngsten Aufträge. "Weltweit agierende Carrier verbessern die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Ring-Back-Tone-Services, indem sie auf die Technologie von ECT migrieren."

ECT vermarktet Ring-Back-Tone-Lösungen sowohl im Direktvertrieb als auch über Vertiebspartner wie Ericsson. Von Partnern, wie zum Beispiel Ericsson Managed Services und Muzicall können Carrier auch ihre Ring-Back-Tone-Services als Managed Services realisieren.

Um mehr über die Ring-Back-Tone-Lösung von ECT zu erfahren, besuchen Sie:

http://www.ect-telecoms.de/softswitch/success/freizeichen_overview.cfm

ECT European Computer Telecoms AG

Die European Computer Telecoms (ECT) ist ein führender Anbieter von Mehrwertdienstleistungen, die auf dem INtellECT® Next Generation Intelligent Network und Service Delivery Platform basieren.

Unser Ziel ist es, es unseren Kunden, den Netzwerkbetreibern zu ermöglichen, Geld auf die altbewährte Art zu verdienen - indem wir den Unternehmen und Konsumenten kosteneffektive Dienstleistungen bieten, die sie wirklich benötigen und wollen. Dies bedeutet eine Reduzierung der Mittel und der operativen Kosten für Technologie und das Augenmerk darauf zu legen, was Kommunikation effizienter, individueller und angenehmer macht.

Seit über zehn Jahren wenden sich unsere Kunden und Partner - führende Netzwerkbetreiber in Europa, Asien, Nordamerika, Nordafrika und dem Nahen Osten wie Belgacom, BT, Deutsche Telekom, Etisalat, Egypt Telecom, MTN, Swisscom, Tele2, TeliaSonera, Telenor, Versatel, Virgin Media und Vodafone, sowie führende Netzwerkausstatter wie Ericsson - an ECT, wenn es um Innovationen geht, welche sie bei der Erschließung neuer Marktchancen unterstützen und ihre Einnahmen und Gewinne erhöhen.

Wir ermöglichen unseren Kunden die schnelle Entwicklung und Nutzung von Mehrwertdienstleistungen in mobilen und hybriden Netzen wie Freizeichenservices, Multimedia-Freizeichenservices, Mobile Office, Prepaid Mobile, Interaktive Sprachführung, Interaktive Multimedia Response, Rufnummern-Portabilität, Location-Based Services, Televoting/ Mass Calling-Lösungen und Netzbasierte Call Center.

Sämtliche Dienstleistungen sind in der offenen Programmiersprache ECTXML® entwickelt. Diese Programmiersprache erweitert VoiceXML und CCXML, die ECT weiter entwickelt hat, um die komplette Steuerung der Gespräche unabhängig von dem zugrunde liegenden Netzwerkprotokoll zu gewährleisten. ECTXML® Anwendungen laufen auf unserer INtellECT® Plattform, die gleichzeitig Anrufe in und aus herkömmlichen, leitungsvermittelten Fernsprechnetzen, aus IP-basierten Softswitches und aus hybriden Netzen, die auf dem neuen Standard IP Multimedia Subsytem (IMS) basieren, unterstützt. Beispielsweise wurden mit unserem Partner Ericsson bereits Mehrwertdienste von ECT, wie der Multimedia-Freizeichenservice, in IMS Netzwerke integriert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.