Elektronik-Shopping: Streit um Einzelgeräte vs. Wollmilchsau

(PresseBox) (Köln, ) Bleiben PC, Notebook, PDA, Smartphone, Handy, Festnetztelefon, MP3-Player, Video Viewer, Digitalkamera und Navigationssystem weiterhin getrennte Geräte oder wachsen sie zusammen zur "Eierlegenden Wollmilchsau", die alle Funktionen in einem Gehäuse vereint?
An dieser Frage entzündet sich ein Streit der Experten, wie die "Internet-Agenda 2015" aufdeckt, die der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft vorgestellt hat. Die Fragestellung gewinnt derzeit für viele Verbraucher an Bedeutung, die angesichts der bevorstehenden Weihnachtseinkäufe unsicher sind, was sie sich zulegen oder an Freunde und Familie verschenken sollen.

Bei einer Expertenumfrage zur Internet-Agenda 2015 äußerten ein Drittel der Fachleute die feste Überzeugung, dass künftige Smartphone-Generationen die heutigen PCs und Laptops ablösen werden. "Nach dieser Prognose werden Smartphones die Funktion von PC bzw. PDA, Internet, E-Mail, Mobil- und Festnetztelefonie in sich vereinen", sagt eco-Geschäftsführer Harald A.
Summa. Ein Viertel der Experten vertritt die Auffassung, dass das mobile Endgerät der Zukunft noch viel weitergehende Features einschließlich Musik- und Filmplayer sowie Navigation in sich aufnehmen wird. Aber: 43 Prozent der von eco kontaktierten Fachleute sind sich ebenso sicher, dass es auch in zehn Jahren noch einen Markt für die verschiedenen Geräteklassen mit nur jeweils einer Funktion geben wird. "Die Mobilitätsbranche hat schließlich auch kein auf Schienen fliegendes Auto hervorgebracht, sondern es gibt unterschiedliche Märkte für Autos, Eisenbahnen und Flugzeuge", sagt eco-Chef Harald A. Summa. Im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft wird der Verbraucher letztlich mit seinem Portmonee abstimmen, welche Experten-Fraktion Recht behält.

eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 300 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 200.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 40 Mrd Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 130 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.