Das schwedische Stromversorgungsunternehmen Vattenfall AB entscheidet sich für das NES Smart Metering System von Echelon

NES Partner Telvent führt den Auftrag aus

(PresseBox) (San Jose, Kalifornien, ) Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON), gab heute bekannt, dass der schwedische Stromversorger Vattenfall AB das NES System von Echelon einsetzen wird. Dieses wird die größte Installation einer modernen, intelligenten Zählerinfrastruktur seit dem Projekt mit Enel in Italien. Vattenfall beauftragte den NES Verkaufspartner Telvent (NASDAQ: TLVT) mit der Ausführung. Telvent wird im ersten Quartal 2006 bis zu 700,000 Verbraucher mit dem NES (Networked Energy Services) Zählersystem versorgen. Das Projekt antwortet auf die Gesetzgebung für einen offenen und effizienten Energiemarkt und ist in der Übergangsphase zu einer voll automatisierten Zählwerterfassung. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, werden schätzungsweise 13% des gesamten Wohnungsmarktes in Schweden abgedeckt sein. Vattenfall wird als eines der größten Versorgungseinrichtungen Schwedens ein System installieren, welches die Vorteile von AMM (Automated Meter Management), AMI (Advanced Metering Infrastructure) und automatischer Zählersysteme in einer einzigen multi-funktionalen, smarten Zählerinfrastruktur einbindet.

Die Ausschreibung des Rahmenvertrages umfasst die Installation einer smarten Zählerinfrastruktur in ca. 300,000 schwedischen Haushalten. Ab dem 1. Quartal 2006 werden in sechs Stufen je 50.000 Kunden versorgt. Für weitere 100,000 Kunden besteht die Möglichkeit in vier zusätzlichen Phasen. 2007 sollen die ersten sechs Phasen abgeschlossen sein, die geschätzten Einnahmen für Echelon liegen bei $20 bis $30 Millionen. Wenn Vattenfall von der Option Gebrauch macht, könnte das Projekt auch bis auf 2008 oder 2009 ausgedehnt werden und einen Eintrag von mehr als $50 Millionen erbringen,.

“Wir sind hocherfreut, dass Vattenfall unser NES-System für das Projekt ausgesucht hat und dass unser Partner Telvent als der Generalunternehmer diesen höchst anspruchsvollen Einsatzplan ausführen soll,” so Ken Oshman, CEO und Präsident von Echelon. “Schweden gehört heute zu den aktivsten Märkten im Bereich der Versorgungsunternehmen. Die Entscheidung für das NES-System bei einem Projekt dieser Größenordnung signalisiert ganz klar die Akzeptanz und Offenheit des Marktes für die nächste Generation von Zählersystemen in Anbetracht der begrenzten Funktionen des AMR-Systems in der Vergangenheit. Vattenfall’s Entscheidung setzt einen Markpunkt für unser NES Geschäft und für unsere Strategie, unsere Investitionen der letzten Jahren in Produkte, Technologien und Partner zeigen jetzt Ergebnisse.”

Das NES-System von Echelon bietet eine offene, bidirektionale und erweiterbare Infrastruktur mit umfangreichen Einsatzmöglichkeiten, die für jeden Aspekt des Versorgungsbetriebes gewinnbringend sind, von der Zählwerterfassung bis zum Kundendienst, vom Verteilerbetrieb bis zu Mehrwertdiensten. Mit ihrer Entscheidung für das NES-System wird Vattenfall künftig bessere Kontrolle über den Stromverbrauch haben, wesentliche Kosten bei der monatlichen Zählwerteerfassung und in anderen Bereichen werden einspart, und gleichzeitig wird der Kundenservice verbessert.

Mr. Manuel Sánchez Ortega, Präsident und CEO von Telvent: “Dieses Projekt im Bereich Systemintegration von elektrischer Messtechnik hat Weltklasse-Format, es bietet Echtzeit-Informationen und die Integration in bereits bestehende Systeme. Wir sind hocherfreut, dass Vattenfall uns mit diesem Projekt beauftragt hat, dies wird das Vorzeigeprojekt für Messtechnik auf internationalem Niveau.”

Telvent ist als erstes Unternehmen im Dezember 2003 dem NES Value-Added Reseller (VAR) Programm beigetreten. Das NES VAR-Programm soll das NES-System von Echelon als weltweiten Standard für intelligente Meßsysteme etablieren. Unternehmen, die Versorgungseinrichtungen mit Produkten und Dienstleistungen beliefern, können die NES Infrastrukur unter dem Markennamen NES Powered by Echelon™ als Basis für ihre Zählerlösungen übernehmen und angleichen. Weitere Informationen zu dem NES-System und dem NES VAR-Programm von Echelon können unter folgender Adresse eingesehen werden: http://www.echelon.com/nes.

1996 wurde der schwedische Energiemarkt dereguliert. Im Juni 2003 gab das schwedische Parlament eine Gesetzregulierung heraus, welche ab dem 1. Juli 2009 eine monatliche Zählwerterfassung vorschreibt. Schweden ist mit einem durchschnittlichen Verbrauch von über 16,000 kWh pro Kopf unter den größten Stromverbrauchern weltweit. Zusammen mit Privathaushalten und Unternehmen liegt die Zahl der Verbraucher bei über 5 Millionen. Ca. 170 Versorgungsunternehmen liefern den Strom, darunter sind Vattenfall, Fortum und Sydkraft mit schätzungsweise je 1 Million Kunden die größten.

Über Vattenfall
Vattenfall AB ist das fünftgrößte Energieversorgungsunternehmen in Europa und befindet sich in schwedischem Staatsbesitz. Vattenfall erzeugt Elektrizität und Wärme und liefert Strom in 6 Millionen Haushalte in Nordeuropa, davon ca. 900,000 in Schweden. Die Aktivitäten konzentrieren sich primär auf Finnland, Deutschland, Polen und Schweden. Die Vattenfall Gruppe beschäftigt über 35,000 Menschen und erzielte 2003 einen Umsatz von mehr als 111 Milliarden schwedische Kronen (SEK). Vattenfall möchte zum führenden Energieversorgungsunternehmen in Europa werden. Mit seinem Programm “Number One for the Customer” konzentriert sich Vattenfall auf vernetzte Zählersysteme und das Abrechnungswesen, um höhere Kundenzufriedenheit bei Service, Qualität, Leistung und Kundenbetreuung zu gewährleisten.

Über Telvent
Telvent (NASDAQ: TLVT), Global RealTime IT Unternehmen, ist spezialisiert auf den hohen Wertzuwachs bei Lösungskonzepten für die Industriezweige Energie, Verkehr, Transport und Umwelt. Ihre Geschäftsaktivitäten finden in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, im asiatischen Raum und im Mittleren Osten und Afrika statt. (www.telvent.com).

Echelon

Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Netzwerktechnologie. Echelon bietet Produkte und Systeme an, die den Energieverbrauch überwachen und senken können, zu Kosteneinsparungen führen, die Produktivität steigern, Service, Qualität und Sicherheit verbessern und Vorteile durch die Vernetzung von Alltagsgeräten in Energieversorgung, Gebäudeautomation, Industrieanlagen, Transportwesen und Heimüberwachung schaffen. Weltweit sind Millionen von intelligenten Geräten im Einsatz, die auf der Basis von Echelons LonWorks-Produkten und Networked Energy Services (NES) funktionieren und Verbrauchern und Industrie Vorteile verschaffen. Dieses Jahr feiern Echelon und LonWorks-Technologie ihr 20-jähriges Jubiläum.

Weitere Informationen über Echelon finden Sie unter www.echelon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.