"Opus magnum"-Förderung für Tübinger Japanologen

Projekt zu altjapanischem Text im Kontext der Moderne

(PresseBox) (Tübingen, ) Professor Klaus Antoni, Japanologe an der Universität Tübingen, erhält im Rahmen der Initiative "Pro Geisteswissenschaften" eine "Opus magnum"-Förderung, um sich der Neuübersetzung und Kommentierung der japanischen Quellenschrift Kojiki zu widmen. Die Finanzierung einer Lehrvertretung durch das "Opus magnum"-Programm ermöglicht es Antoni, sich für ein Jahr auf dieses anspruchsvolle Projekt zu konzentrieren.

Das Koijiki ("Chronik alter Begebenheiten") aus dem Jahr 712 n. Chr. ist der bedeutendste normative Text der japanischen Nationalreligion Shintô, der letztlich das gesamte religiös-politische System Japans begründet. Mit der Neuübersetzung und vor allem dem wissenschaftlichen Kommentar will Antoni diesen altjapanischen Text historisch und textkritisch differenziert erläutern. Zugleich möchte er darstellen, wie und warum das Koijiki seine eigentliche Bedeutung erst mit dem Aufkommen des religiösen Nationalismus im Japan des 18. und 19. Jahrhunderts erhalten hat. Die Neuinterpretation dieses japanischen Texts kann auch einen Schlüssel für die Erklärung anderer politisch-religiöser Fundamentalismen bieten.

Klaus Antoni ist Japanologe mit kulturhistorischer Ausrichtung und seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Japanologie, Schwerpunkt Kulturwissenschaft, an der Universität Tübingen. Seine Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der japanischen Geistes- und Religionsgeschichte - insbesondere im Hinblick auf die Verbindungen von Religion und Ideologie.

Die Initiative "Pro Geisteswissenschaften" ist ein gemeinsames Angebot der Fritz Thyssen Stiftung und der VolkswagenStiftung in Zusammenarbeit mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Ihre Zielsetzung ist es, die Geisteswissenschaften mit Angeboten zu unterstützen, die ausdrücklich auf deren Bedürfnisse und Forschungspraxis zugeschnitten sind. In diesem Jahr wurden insgesamt sechs "Opus magnum"-Projekte bewilligt.

Weitere Informationen zur Initiative "Pro Geisteswissenschaften":
http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung/strukturen-und-personen/pro-geisteswissenschaften.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.