e2v kündigt Demo-Kits für 8- und 10-Bit-A/D-Wandler für Datenerfassung im Gigasample-Bereich an

(PresseBox) (Gröbenzell, ) e2v, ein führender Anbieter von elektronischen Komponenten für Spezialanwendungen, hat zwei Demo-Kits (DK) für Datenwandler vorgestellt, die für eine Datenerfassung im GSPS-Bereich (Gigasamples pro Sekunde) vorgesehen sind. Mithilfe der beiden Demo-Kits können Entwickler 4-Kanal-Analog-Digital-Wandler (ADCs) von e2v evaluieren, die für Abtastraten von 8 Bit und 10 Bit ausgelegt sind. Der Vorteil dabei: Mit den Kits von e2v lässt sich dieser Prüfvorgang deutlich schneller und präziser durchführen als mit herkömmlichen Test-Boards. Das wirkt sich günstig auf die Entwicklungskosten von Hochleistungs-Datenerfassungssystemen aus und verringert das Risiko von Fehlern.

Besonderen Wert hat e2v hat bei den beiden Demonstration-Kits auf eine möglichst einfache Handhabung gelegt, Stichwort "Plug & Play". Dies erleichtert Entwicklern von Analog-Systemen die Arbeit. Zudem kommen die beiden Kits mit einem Minimum an externen Komponenten aus. Die Demo-Kits entsprechen den Vorgaben des VITA-57-Standards für FPGA-Mezzanine-Karten (FMCs). Dies stellt sicher, dass sich die Kits über FMC-Steckverbinder direkt an das Entwicklungs-Kit Virtex 6 ML605 von Xilinx ankoppeln lassen. Zudem wird e2v in Kürze weitere FPGA-Entwicklungsplattformen unterstützen, die zu VITA 57 FMC kompatibel sind.

Systementwicklern, die bereits mit Virtex 6 ML605 arbeiten, stehen mit den Demonstration-Kits von e2v bewährte Tools zur Verfügung. Auf den Boards sind Taktgeber mit besonders niedrigen Jitter-Werten implementiert, außerdem Eingangstreiber für Multikanal-Analog-Digital-Wandler sowie Multi-Output-Schaltregler. Alle Komponenten hat e2v so aufeinander abgestimmt, dass Entwickler damit optimale Ergebnisse bei der Umsetzung von Analog- zu Digitalsignalen erzielen. Den Demo-Kits liegen zudem Schaltbilder, Beispiele für das Layout von Boards sowie Code im VHDL-Format (Very High Speed Integrated Circuit Hardware Description Language) bei. Dies verringert das Risiko von Designfehlern und reduziert die Entwicklungszeiten.

Weitere Bestandteile der Lösung von e2v sind eine PC-Benutzerschnittstelle sowie ein USB-Bus-Interface. Darüber lassen sich schnell und einfach Konfigurationseinstellungen ändern, wenn die Demo-Kits bei der Evaluierung von A/D-Wandlern eingesetzt werden.

Ein Blick auf die Details der einzelnen Demo-Kits von e2v: Das EV8AQ160TPY-DK ist für die Quad-8-Bit-A/D-Wandler der Reihe EV8AQ160 vorgesehen. Diese Bausteine kommen vor allem in Oszilloskopen und Time-Domain-Messsystemen zum Einsatz. Das EV10AQ190TPY-DK ist für die Quad-10-Bit-A/D-Wandler EV10AQ190 von e2v ausgelegt. Bausteine dieses Typs finden unter anderem in Datenerfassungssystemen, Mess-und Testgeräten, wissenschaftlichen Instrumenten und Systemen für das Militär Verwendung. Sowohl die ADCs der Reihe EV8AQ160 als auch die Bausteine der EV10AQ190-Serie unterstützen Erfassungsraten von bis zu 5 Gigasamples per Second (GSPS).

Mit den Demonstration-Kits EV8AQ160TPY-DK und EV10AQ190TPY-DK können Systementwickler auf zwei exzellente Lösungen zurückgreifen. Mit ihrer Hilfe können sie viele der technischen Hürden meistern, die mit dem Design von Datenwandlern verbunden sind, die im GSPS-Bereich arbeiten. "Entwickler, die über keine umfangreichen Erfahrungen auf dem Gebiet Gigahertz-Datenerfassungssysteme verfügen, haben nun dank unserer Demonstration-Kits die Möglichkeit, schnell und ohne großen Aufwand solche Lösungen zu entwerfen", sagt Nicolas Chantier, Produktmarketing-Manager in der High Reliability Semiconductor Solutions Division von e2v. "Doch auch Fachleute, die bereits über eine solide Expertise mit GSPS-Systemen verfügen, profitieren von den Kits, etwa in Form einer schnelleren Evaluierung von A/D-Wandlern und damit verbunden niedrigeren Entwicklungszeiten."

Auf der Fachmesse Electronica in München (9. bis 12. November) zeigen Fachleute von e2v auf dem Stand des Unternehmens (Halle A5, Stand 181), wie die beiden Demonstration-Kits in der Praxis funktionieren. Interessenten können das EV8AQ160TPY-DK und das EV10AQ190TPY-DK seit November bei e2v und deren Vertriebspartnern ordern. Informationen über Preise und die Verfügbarkeit der Kits sind bei den lokalen Vertriebsbüros von e2v erhältlich.

E2V Technologies GmbH

e2v entwickelt und produziert elektronische Spezialkomponenten und Subsysteme, die es führenden Unternehmen aus der Medizintechnik, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Wirtschaft und Industrie weltweit ermöglichen, innovative Systeme auf den Markt zu bringen. e2v hat seinen Hauptsitz in Chelmsford, Großbritannien. Das Unternehmen beschäftigt etwa 1.500 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie ein weltweites Netzwerk an Vertriebsbüros und technischen Kunden­betreuungszentren. Im Geschäftsjahr, das zum 31. März 2010 endete, hat das an der Londoner Börse notierte Unternehmen einen Umsatz von mehr als 200 Millionen britischen Pfund erwirtschaftet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.e2v.com


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.