Kooperation in der optischen 3D-Werkzeugmessung

E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte und GFMesstechnik

(PresseBox) (Pledelsheim, ) GFMesstechnik und die E. Zoller GmbH & Co. KG bündeln ihre Kompetenzen um spezielle Messgeräte zu entwickeln: Daraus erschließen sich völlig neue Anwendungsmöglichkeiten von der 3D-Digitalisierung, über die Koordinatenmessung bis hin zur fertigungsprozessnahen 3D-Messung in der Werkzeugfertigung.

Das Unternehmen GFMesstechnik mit Sitz in Teltow/Berlin setzt sehr erfolgreich streifenprojektionsbasierte optische 3D-Sensoren in der Werkzeugmessung ein. Die optischen 3D-Messgeräte von GFMesstechnik haben sich zwischenzeitlich als Standardmessanlagen für die Erfassung und Bewertung der Verrundung und der Schartigkeit von Werkzeugschneiden sowie der Ermittlung der Schneidkantengeometrie etabliert.

Auf der anderen Seite ist das Unternehmen ZOLLER heute weltweit Experte und Marktführer im Bereich der berührungslosen Werkzeugmessung und inspektion, insbesondere dank der im Haus entwickelten Bildverarbeitungssoftware »pilot« als auch der NCgesteuerten schnell positionierbaren Achsen. Mit ZOLLER Einstell- und Messgeräte lassen sich nahezu alle Werkzeugparameter messen.

Die beiden Unternehmen arbeiten nun im Bereich des prozessorientierten Messens in verschiedenen Entwicklungsprojekten zusammen, um ihre Kompetenzen erfolgreich zusammenzuführen: Durch die Kombination der flächenhaft antastenden optischen 3D-Sensorik von GFM und den hochpräzisen NCgesteuerten Achsen des ZOLLER »venturion« und »genius« erschließen sich völlig neue Anwendungsmöglichkeiten. Diese reichen von der 3D-Digitalisierung sowie der Koordinatenmessung und Flächenrückführung in der Qualitätssicherung und Forschung- und Entwicklung bis hin zur fertigungsprozessnahen 3D-Messung in der Werkzeugfertigung. Entscheidender Vorteil für den Anwender: Bisher musste die sogenannte 3D-Punktwolke oft aus verschiedenen Einzelstücken wie ein Puzzle mühsam und zeitaufwendig zusammengesetzt werden. Durch die Kombination der Systeme werden die einzelnen Ausschnitte automatisch zusammengesetzt und die Erfassung der 3D-Digitalisierung bedeutend schneller.

Das von GFMesstechnik und ZOLLER gemeinsam entwickelte Gerät - das TopoCAMventurion wird auf der AMB 2010 in Stuttgart präsentiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.