Ergebnis der E-Plus Gruppe im 2. Quartal 2009 unterstreicht Profitabilitätskurs

(PresseBox) (Düsseldorf, ) .
- Serviceumsatz trotz externer Einflüsse stabil bei 757 Millionen Euro
- EBITDA steigt um 8,1% auf 333 Millionen Euro, EBITDA-Marge bei 41,8%
- Kundenzahl legt gegenüber dem Vorjahr um 13% auf 18,2 Millionen zu

Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG hat im zweiten Quartal des Jahres 2009 in einem schwierigen Marktumfeld ihre Profitabilität noch einmal verbessert. Das Unternehmen erzielte ein Plus beim Betriebsergebnis und bei der EBITDA-Marge.

Das EBITDA legte im abgelaufenen Quartal um 8,1 Prozent auf 333 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr zu. Die EBITDA-Marge erreichte 41,8 Prozent. Beide Werte bestätigen den Erfolg der Strategie des Unternehmens als Herausforderer im deutschen Mobilfunk.

Ursächlich für das weiterhin profitable Wachstum der E-Plus Gruppe sind die anhaltende Nachfrage nach den Angeboten der E-Plus Marken und seiner Partner in Verbindung mit den niedrigsten Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten im Markt.

Stabile Serviceumsätze trotz Regulierungseingriffen

Der Gesamtumsatz inklusive Endgeräteverkäufen und sonstigen Erträgen lag im zweiten Quartal bei 797 Millionen Euro. Die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen nahmen im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres von 734 auf 757 Millionen Euro zu. Im Vorjahresvergleich blieb der Serviceumsatz stabil. Und dies trotz Einbußen durch die Absenkung der Terminierungsentgelte zum 1. April 2009, die einen negativen Umsatzeffekt von 20 Millionen Euro bzw. 2,6 Prozent hatten, sowie eines Umsatzeffekts der Fußball-Europameisterschaft im Juni 2008 in Höhe von 1,3 Prozent. Ohne die Sondereinflüsse verzeichnet das Unternehmen ein Serviceumsatzwachstum von ca. 4 Prozent.

Perspektive für künftiges Wachstum

Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe: "Unser Ergebnis im zweiten Quartal zeigt, dass wir trotz gegenläufiger Marktvorgaben auch in diesen Zeiten profitabel agieren können. Die Profitabilität wird zunächst im Fokus unserer Aktivitäten bleiben. Denn wir erwarten, dass es zwei bis drei Quartale dauern wird, bis wir wieder ein stärkeres Wachstum auch im Serviceumsatz sehen werden. Um dies zu erreichen, werden wir weiter akribisch unserer Herausfordererstrategie folgen. Dazu gehört, dass wir uns konsequent am Kunden und seinen Bedürfnissen orientieren, Kundennachfrage nach unseren Produkten erzeugen sowie auf starke Partnerschaften und Ergebnismaximierung entlang der Wertschöpfungskette setzen."

Kundenzahl übersteigt 18 Millionen

Zum 30. Juni 2009 zählte das Unternehmen 18,2 Millionen Kunden. In den vergangenen zwölf Monaten hat die E-Plus Gruppe rund 2,1 Millionen zusätzliche Nutzer für die eigenen Marken und über Kooperationspartner hinzugewonnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.