E-Plus Gruppe schafft bei anhaltend hoher Profitabilität im 2. Quartal Trendwende im Umsatz

(PresseBox) (Düsseldorf, ) .
- Serviceumsatz steigt um 2 Prozent auf 772 Millionen Euro
- EBITDA wächst auf 345 Millionen Euro, Marge erreicht 43%
- Spürbarer Zuwachs der Nachfrage bei Datendiensten und Smartphones
- Ausbau des Hochgeschwindigkeits-Datennetzes in 2010 und darüber hinaus

Im zweiten Quartal 2010 ist die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG wie angekündigt beim Serviceumsatz zurück auf Wachstumskurs. Bei intensivierten Vermarktungsaktivitäten erzielte das Unternehmen dennoch ein steigendes EBITDA und eine anhaltend hohe Profitabilität.

Der Gesamtumsatz inklusive Endgeräteverkäufe und sonstiger Erträge lag im zweiten Quartal bei 803 Millionen Euro. Die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen legten im Vergleich zum Vorjahreswert um gute 2 Prozent auf 772 Millionen Euro zu. Verantwortlich dafür ist die anhaltend hohe Kundennachfrage bei den verschiedenen Marken des Unternehmens. 28 Prozent der durchschnittlichen Kundenumsätze entstehen aktuell abseits der Telefonie.

Trotz erhöhter Aktivitäten insbesondere zur Vermarktung der "Mein BASE"-Tarife konnte das EBITDA im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent auf 345 Millionen Euro gesteigert werden. Die EBITDA-Marge steht bei 43 Prozent auf sehr hohem Niveau und stellt einen führenden Wert im deutschen Mobilfunk dar.

Datenangebote auf Basis des Netzausbaus sind Treiber für weiteres Wachstum

In der Ende Mai abgeschlossenen Frequenzauktion konnte sich die E-Plus Gruppe den für das Unternehmen wertvollsten Teil des versteigerten Spektrums sichern. Die Nummer drei im deutschen Mobilfunk hat das Gros des bereits mit heutigen Endgeräten und Sendeanlagen einsetzbaren Spektrums erworben und kann somit umgehend den Ausbau seines Hochgeschwindigkeits-Datennetzes beschleunigen. Davon profitieren Kunden und Partner unmittelbar. Zugleich können künftige Netzstandards wie LTE bei entstehender Kundennachfrage jederzeit eingesetzt werden.

Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe: "Nach den guten Ergebnissen des abgelaufenen Quartals wollen wir auch in der zweiten Jahreshälfte weiter wachsen. Dabei setzen wir auf unsere bewährten Stärken im Flatrate- und Discount-Segment und werden dort neben den gewohnt günstigen Sprachtarifen künftig verstärkt mit preiswerten Datenangeboten und attraktiven Smartphones angreifen. Die Basis dafür legen wir mit unserer Netzoffensive: 2010 und 2011 werden wir hier unsere Aktivitäten gegenüber den Vorjahren mehr als verdoppeln und das Datennetz spürbar beschleunigen und insgesamt stärken." So kommen zum Beispiel seit einigen Wochen in mehreren Regionen sukzessive Basisstationen mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ zum Einsatz.

Für die weitere Entwicklung des mobilen Datenmarktes in Deutschland engagiert sich die E-Plus Gruppe zudem in der Anfang Juli an der Universität Münster gegründeten "Forschungsstelle für Mobiles Breitband".

19,6 Millionen im Netz der E-Plus Gruppe

Zum 30. Juni 2010 zählte das Unternehmen 19,6 Millionen Kunden. In den vergangenen zwölf Monaten hat die E-Plus Gruppe rund 1,4 Millionen zusätzliche Nutzer für die eigenen Marken und über Kooperationspartner hinzugewonnen - 300.000 davon im abgelaufenen 2. Quartal.

Ein Grund für den anhaltenden Zuspruch der Verbraucher ist das Selbstverständnis der Marken des Unternehmens im Umgang mit ihren Kunden. Diese werden vermehrt in Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse einbezogen, so dass nur solche Produkte und Angebote in die Vermarktung gelangen, die einen echten Mehrwert bieten und so auf signifikante Nachfrage stoßen. Auf diesem Weg erreichen Marken wie BASE und simyo in ihren Segmenten die höchsten Weiterempfehlungsquoten und Kundenzufriedenheitswerte im Markt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.