Kampf um die besten Plätze im ECC-Shopmonitor eröffnet

Imageranking der 20 umsatzstärksten Online-Shops und Shopping-Portale in Deutschland

(PresseBox) (Köln, ) Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür und viele Online-Shops freuen sich auf steigende Umsätze. Umfragen zufolge wollen die Konsumenten in diesem Jahr für Ihre Weihnachtseinkäufe verstärkt das Internet nutzen. Doch welcher Anbieter kriegt bei der großen Vielfalt im Internet etwas von diesem Kuchen ab? Die Bekanntheit, Beliebtheit und Zuverlässigkeit eines Online-Shops und somit sein Image spielen hierbei eine bedeutende Rolle. Der aktuelle ECC-Shopmonitor zeigt auf, welche Anbieter in der Gunst der potenziellen Kunden stehen.

Insbesondere die erst seit Oktober 2010 im Imageranking gelisteten Online-Shops von Esprit, Dell und Apple können ihre bereits gute Positionierung weiter ausbauen. So sind die Mode- und Technik-Anbieter zwar schon auf Anhieb in die Top 10 eingestiegen, belegen nun aber die Plätze 2 bis 4 und müssen sich ausschließlich dem Branchenprimus Amazon geschlagen geben.

Aufsteiger des Monats November 2010 ist der Online-Shop von Dell, der sich im aktuellen Imageranking unter den Top 3 und somit sogar vor dem Online-Shop von Apple wiederfindet. Mit einem Imagewert von 3,79 auf einer Skala von "1 = Sehr schlecht" bis "5 = Sehr gut" und somit einem Plus von knapp 0,2 Skalenpunkten steigt der Anbieter für kundenspezifische Computertechnologielösungen von Rang 9 im Vormonat auf Rang 3 auf.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.ecc-shopmonitor.de

Der ECC-Shopmonitor und der ECC-Shopmonitor Spezial

Der ECC-Shopmonitor wird monatlich als Online-Befragung von 1.000 Teilnehmern - repräsentativ für deutsche Internetnutzer - im Alter ab 16 Jahren erhoben. Bewertet wird das Image anhand einer 5er Skala von "Sehr schlecht" bis "Sehr gut" mit "Weiß nicht"-Option. Die Auswahl der zwanzig zu bewertenden Shops erfolgt auf Basis des Rankings der umsatzstärksten deutschen Shopping-Portale und Online-Shops von iBusiness ('Shoppingportale und Onlineshops 2010'). Darüber hinaus erfolgt vierteljährlich mit dem ECC-Shopmonitor Spezial eine vertiefende Erhebung innerhalb der gleichen Stichprobe. Hierbei werden verschiedene Themengebiete aufgegriffen und untersucht, ob diese Einfluss auf das Imageempfinden der Online-Kunden nehmen.

Ausführliche Informationen unter: www.ecc-shopmonitor.de

E-Commerce-Center Köln (ECC Köln)

Das ECC Handel (www.ecc-handel.de) wurde 1999 als Forschungs- und Beratungsinitiative unter der Leitung des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, insbesondere kleine und mittelständische Handelsunternehmen zum Thema E-Commerce fundiert und neutral zu informieren. Individuelle Fragen zum E-Commerce von Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Institutionen beantwortet das ECC Handel im Rahmen von Auftragsprojekten. Zahlreiche Aspekte des E-Commerce im Handel hat das ECC Handel zudem in eigenen Studien untersucht. Es wird vom BMWi für spezifische Projekte gefördert und ist in das NEG als Branchenkompetenzzentrum mit Themenfokus Handel eingebunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.