Positiver Absatztrend, nachlassende Preise - Dyckerhoff Konzern­umsatz auf Vorjahresniveau

Absatzrückgänge aus dem ersten Quartal aufgeholt - Prognose für Gesamtjahr bleibt: Konzernumsatz mit rund 1,4 Mrd. EUR auf Vorjahresniveau

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Während der Absatz in einem Großteil der Dyckerhoff Märkte stieg, gaben die Preise in nahezu allen Regionen nach. Nicht im positiven Absatztrend lagen nur die Märkte in den Niederlanden, in der Tschechischen Republik/Slowakei und in den USA. Der Konzernumsatz lag mit 1,1 Mrd. EUR in den ersten neun Monaten 2010 auf Vorjahresniveau.

Das Konzern-EBITDA verminderte sich um insgesamt 62 Mio. EUR auf 179 Mio. EUR. Dies ist auf die erheblichen Preisrückgänge und auf den Wegfall positiver Einmaleffekte (im Wesentlichen die Auflösung der Rückstellung für das inzwischen abgeschlossene Kartellverfahren in Deutschland) aus dem Vorjahr zurückzuführen. Bei um 4 Mio. EUR gestiegenen Abschreibungen verringerte sich das EBIT um 66 Mio. EUR auf 89 Mio. EUR. Das Beteiligungsergebnis erhöhte sich um 5 Mio. EUR. Das negative Zinsergebnis stieg um 6 Mio. EUR; Grund hierfür war im Wesentlichen die Aufnahme des Schuldscheindarlehens im Jahr 2009. Das sonstige Finanzergebnis verminderte sich um 4 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern sank um 71 Mio. EUR auf 57 Mio. EUR. Die ausgewiesenen Steuern enthalten einen Einmalertrag aus der Auflösung einer Steuerrückstellung in den USA von 11 Mio. EUR. Für die ersten neun Monate 2010 ergab sich ein Ergebnis nach Steuern von 50 Mio. EUR; dies entspricht einem Rückgang um 46 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr.

"Für das Gesamtjahr 2010 erwarten wir unverändert einen Konzernumsatz von rund 1,4 Mrd. EUR, der damit auf Höhe des Vorjahres liegt", so Wolfgang Bauer, Vorstandsvorsitzender der Dyckerhoff AG. Bei einer EBITDA-Marge von knapp 18 % erwartet Dyckerhoff beim EBT und beim Konzernüberschuss deutliche Einbußen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.