Neun ClipDisk TNG Player erfolgreich bei beeindruckenden LED Installationen auf der IAA 2011

(PresseBox) (Andechs-Rothenfeld, ) Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt wurden am BMW Stand erfolgreich 9 x ClipDisk TNG Player und 4 x ClipRecorder 2k für eine multimediale Inszenierung der BMW Weltpremieren eingesetzt. Die BMW Group stellte Ihre Innovationen in Form einer fahraktiven Bühnenshow auf einem mehrere hundert Meter langen Rundkurs vor. Parallel zu dieser Bühnenshow wurden auf insgesamt 900qm großen LED Bändern weitere Highlights präsentiert und für die multimediale Untermalung gesorgt.

Für die technische Umsetzung auf der IAA sorgte die Firma ICT - Innovative Communication Technologies. Das ICT-Team ist bekannt für außergewöhnliche und innovative Multimedia-Systemlösungen, egal ob auf Messen, Events, temporäre oder permanente Installationen. Aufgrund der am BMW Stand eingesetzten riesigen Displays war eine unabdingbare Voraussetzung, dass keinesfalls Komprimierungsartefakte auftreten und komprimierte Dateiformate unterstützt werden. Als Quellmaterial wurden Videosequenzen in 720p50 und 1080p50 verwendet. Da der Content auf nahtlos aneinandergereihten inspireLED-Displays wiedergegeben wurde, war weiterhin eine frame-synchrone Wiedergabe gefordert. Eine Toleranz von auch nur einem Frame wäre bei dem teilweise computergenerierten Inhalt sofort ins Auge gestochen. Da besonders die größten Display-Elemente zur Visualisierung der Live-Show eingesetzt wurden, musste die Einstartzeit <100ms betragen. All diese Voraussetzungen wurden von den beiden Systemen ClipDisk TNG und ClipRecorder bestens erfüllt.

Gehirn des Medienevents war das von ICT auf der IAA aufgebaute HD-Studio. Hier liefen alle Fäden (Live-Kameras, Steuerung, Regieanweisungen, Ablaufsteuerung) zusammen. Sämtliche auf der Show eingesetzten Player wurden von einer zentralen Mediensteuerung mittels Louth / Odetics-Protokoll angesteuert. Hier wurden die jeweiligen Playlisten verwaltet und die Player zu Gruppen zusammengefasst.

Für eventuell auftretende "Notfallsituationen" war es möglich, durch einen zusätzlichen Kommandosatz im RS422-Protokol sogar eine framegenaue Nachführung einzelner Player im Bedarfsfall zu realisieren. Hierfür wurde auf den erweiterten 50p-Timecode zurückgegriffen.

Die ClipDisk TNG zeichnet sich gerade für den Event-Bereich durch ihre extreme Flexibilität (Unterstützung sowohl von komprimierten als auch unkomprimierten Dateien) als auch durch Spezialfunktionen wie 50p-Timecode, frame-akkurate Nachregelung, pixel-akkurate Synchronisation aus. Der ClipRecorder erweitert diese Funktionalität noch um die Möglichkeit der frame-genauen Aufnahme von externen Quellen (VTR, Kameras,...).
Beide Geräte verfügen selbstverständlich über professionelle Schnittstellen wie (HD-SDI, Component, Composite,...).

Unter http://www.digitalvideo.de/Company/News.htm können Sie sich mit einem Video einen besonders guten Eindruck über die spektakuläre Installation auf der IAA verschaffen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.