Die Duale Hochschule ist die erste systemakkreditierte Hochschule in Baden-Württemberg

Erstklassiges Qualitätsmanagement an der DHBW bestätigt

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die Programmakkreditierung von Hochschulen in Deutschland ist mit einer "TÜV-Prüfung" für die Qualität von Lehre und Studium zu vergleichen: Externe Agenturen überprüfen dabei die Studienangebote einer Hochschule. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat nun als erste Hochschule des Landes ihr gesamtes Qualitätsmanagementsystem erfolgreich akkreditieren lassen und kann somit ihre Studienangebote künftig selbst akkreditieren.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg ist mit dem gestrigen Beschluss der Ständigen Akkreditierungskommission (SAK) der ZEvA (Zentrale Evaluations- und Akkreditierungskommission Hannover) nun systemakkreditiert. Damit ist die DHBW die erste Hochschule in Baden-Württemberg, für die die Systemakkreditierung ausgesprochen wurde. Dies verdeutlicht ihre Spitzenposition und das außergewöhnlich hohe Qualitätsniveau. Die Duale Hochschule übernimmt damit nicht nur für Baden-Württemberg, sondern auch bundesweit eine Vorreiterrolle; sie ist die dritte Hochschule mit Systemakkreditierung in Deutschland.

Eine Systemakkreditierung ist in Deutschland erst seit relativ kurzer Zeit möglich. Dabei wird das Qualitätsmanagementsystem einer Hochschule von externer Stelle überprüft, so dass danach eine Akkreditierung einzelner Studiengänge nicht mehr notwendig ist. Die DHBW hat den Nachweis erbracht, dass ihr hochschulinternes Qualitätsmanagementsystem verlässlich funktioniert. "Diese Leistung ist das Ergebnis konsequenter Qualitätsarbeit vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der gesamten Hochschule in den letzten Jahren. Die Systemakkreditierung eröffnet der DHBW ganz neue Spielräume, um die Studienangebote flexibel und mit hoher Qualität für Studierende weiterzuentwickeln", erklärt Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

"Die DHBW als innovatives Hochschulmodell aus Baden-Württemberg bestätigt damit einmal mehr ihre Vorreiterrolle. Wir freuen uns über die Bestätigung des exzellenten, umfassenden Qualitätsmanagements", so Wilfried Porth, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DHBW und Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Daimler AG.

Unter der Leitung des damaligen Vizepräsidenten Prof. Manfred Träger hatte sich die DHBW am 24. September 2010 entschieden, die Systemakkreditierung anzustreben. Die ungewöhnlich schnelle Durchführung des umfangreichen Akkreditierungsverfahrens war nur möglich, da die DHBW bereits mit einem weit entwickelten Qualitätsmanagementsystem in den Prozess startete. Schon seit 2001 existiert eine enge Zusammenarbeit mit der internationalen Akkreditierungsagentur der Open University, über die die Studienangebote der DHBW international akkreditiert sind.

Das umfangreiche Akkreditierungsverfahren sieht einerseits eine Prüfung des bestehenden Qualitätsmanagementsystems vor, andererseits auch eine Überprüfung einzelner bestehender Studienangebote und Detailanalysen vor Ort. Da die DHBW aufgrund ihrer Struktur und Größe eine besondere Komplexität aufweist, hatte sich die Hochschule bewusst zu einer weiter gefassten Stichprobe bereit erklärt. In allen Bereichen wurden die hohen Qualitätsstandards der DHBW bestätigt.

Professor Dr. Ulf-Daniel Ehlers, Vizepräsident der DHBW und im Vorstand der Hochschule verantwortlich für die Bereiche Qualität und Lehre, sieht die Systemakkreditierung als Chance, die Autonomie der Hochschule zu vergrößern und die neu gewonnene Verantwortung zu nutzen, um ihr Profil weiter zu schärfen und ihre Studierenden sowie ihre dualen Partner mit einer hervorragenden Studienqualität zufrieden zu stellen.

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Gegründet am 1. März 2009 basiert sie auf dem seit über 35 Jahren erfolgreichen dualen Studienkonzept der baden-württembergischen Berufsakademie. Mit derzeit knapp 28.000 Studierenden, rund 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie über 100.000 Absolventen ist die Duale Hochschule Baden-Württemberg die größte Hochschulen des Landes. In Anlehnung an das US-amerikanische State University-Modell verfügt die Duale Hochschule Baden-Württemberg über eine Organisationsstruktur auf zentraler und örtlicher Ebene. Dabei bilden die acht Standorte und vier Außenstellen in Heidenheim, Karlsruhe, Lörrach, Mannheim, Mosbach, Stuttgart, Ravensburg und Villingen-Schwenningen bzw. Bad Mergentheim, Friedrichshafen, Heilbronn und Horb mit ihren Kompetenzen und ihrer engen Vernetzung mit den regionalen Unternehmen und sozialen Einrichtungen die tragenden Säulen der DHBW.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.