DSV und Vesterhavet lösen Vertrag zur gemeinsamen Mehrheitsbeteiligung an DFDS A/S auf

(PresseBox) (Bremen, ) Wie DSV im Januar 2009 meldete, schlossen DSV A/S und Vesterhavet A/S einen Vertrag mit Vorbehaltsklausel über die gemeinsame Mehrheitsbeteiligung von 56% der Aktienanteile und Stimmrechte an DFDS A/S, einer börsennotierten Reederei im Besitz der Vesterhavet A/S. DSV sollte durch den Erwerb von Aktien der neu gegründeten Vesterhavet-DSV Holding A/S die Miteigentümerschaft an DFDS A/S erlangen.

Am 12. Juni 2009 meldete DSV den Beschluss der Wettbewerbsaufsicht, die Transaktion in Phase I nicht zu genehmigen, obwohl beide Unternehmen zusätzliche Maßnahmen vorgeschlagen hatten.Damit wurde die Phase II eingeleitet.

DSV und Vesterhavet argumentieren, dass durch die Transaktion keine Probleme im Wettbewerb entstehen. Angesichts der Entscheidung der Wettbewerbsbehörde wollen beide Unternehmen nun aber nicht mehr durch die langwierige zweite Phase der Zulassung gehen. DSV und Vesterhavet haben sich demzufolge geeinigt, den Vertrag zu annullieren.

Zudem hat der DSV Aufsichtsrat seine Entscheidung zurückgezogen, die Erhöhung des DSV Kapitals nach der Gesellschaftssatzung durchzuführen

DSV Air & Sea GmbH

DSV ist ein globaler Transport- und Logistikdienstleister.DSV verfügt über eigene Büros in mehr als 60 Ländern der Welt. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern und Vertretern bieten wir jedoch Transportleistungen in mehr als 110 Ländern an, so dass DSV ein echter globaler Akteur ist. Mit professionellen und vorteilhaften Gesamtlösungen werden die 23.400 Mitarbeiter von DSV 2009 voraussichtlich einen Jahresumsatz von 5,9 Milliarden Euro erarbeiten.

www.dsv.com/de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.