Meiser per GPS orten

Deutsches Rotes Kreuz ortet Hans Meiser im Notfall durch sein neues DRK-Mobilruftelefon

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit dem "Mobilruf" des Deutschen Roten Kreuzes bietet der DRK-Kreisverband Karlsruhe den Interessierten neben dem klassischen "Hausnotruf" die Möglichkeit, Sicherheit außerhalb des häuslichen Umfeldes zu gewährleisten. Von verschiedenen Mobiltelefon-Modellen aus, kann über eine Notruf-Taste ein Notruf abgesetzt werden. Dieser läuft direkt auf der DRK-Notrufzentrale auf und ist gleichzeitig mit dem GPS-Standort des Teilnehmers verknüpft.

Der Fernsehjournalist Meiser hat dieses Mobilrufhandy seit mehreren Monaten getestet und ist rundum zufrieden damit. Gerade als begeisterter Wohnmobilreisender, fährt er häufig nachts und weiß, das er mit diesem modernen Mobilruftelefon immer auf der sicheren Seite ist. "Ich möchte dieses Projekt gerne unterstützen, denn es ermöglicht auch noch mobilen Menschen wie mir, nicht nur in den eigenen Wänden, sondern auch weltweit größtmögliche Sicherheit zu genießen. Angenommen ich hätte einen Notfall im Ausland, so hätte ich immer einen kompetenten deutschen Ansprechpartner," so Meiser.

Die Notrufzentrale des Kreisverbandes Karlsruhe hat ihren Sitz in Bruchsal und ist rund um die Uhr von geschulten Disponenten besetzt. Hinterlegte Teilnehmer-Daten ermöglichen die zielgenaue medizinische Intervention, sowie die Informationsweiterleitung an gewünschte Kontaktpersonen. Damit bietet der DRK-Mobilruf auch für unterwegs rund um die Uhr eine optimale Absicherung.

Bei diesem Mobiltelefon, was nicht nur als Notrufhandy benutzt werden kann, handelt es sich um ein gewöhnliches Mobiltelefon, mit dem man SMS schreiben kann, telefonieren kann und über ein Telefonbuch verfügt.

Das System ist also nicht nur für Senioren gedacht, sondern richtet sich an Personen jeder Altersklasse, welche zusätzliche Sicherheit wünschen oder benötigen: ob Wanderer, Angler, Radfahrer, Wintersportler oder Extremkletterer, aber auch Diabetiker oder Epileptiker. Mit dem DRK-Mobilruf sind Sie auch mobil sicher unterwegs!

Nähere Informationen zum DRK-Mobilruf erhalten Interessenten beim DRK-Kreisverband Karlsruhe, Jürgen Schlindwein, Telefon: 07251 922 204 oder unter www.drk-karlsruhe.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.