Auszubildende: Hohe Zufriedenheit mit der Lehre - Studie zeigt aber auch Mängel in den Lernbedingungen auf

(PresseBox) (Konstanz, ) Die berufliche Ausbildung in Deutschland mit ihrem Dualen System ist aus der Perspektive junger Auszubildender überaus erfolgreich und qualitativ hochwertig. 80 Prozent aller jungen Menschen in der betrieblichen Ausbildung sind ausgesprochen zufrieden mit den Bedingungen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Langzeituntersuchung, bei der zwischen 150 und 200 Auszubildende über die gesamte Dauer ihrer Ausbildung hinweg befragt wurden. Initiator und Verfasser der Studie ist der Jugendbuchautor Uwe Britten.

Die höchsten Zufriedenheitswerte über alle Befragungen hinweg erreichen die Punkte Freude an der beruflichen Tätigkeit sowie die Kooperation mit dem Ausbilder. »Sieben von zehn Auszubildenden würden sowohl den Beruf als auch den Betrieb wiederwählen - und wünschen sich nichts mehr als eine Übernahme nach der Ausbildung«, so der Autor. Zehn Prozent halten die Berufswahl für richtig, bewerten auch ihre Ausbildung als gut, wollen aber dennoch nach dem Bestehen der Prüfungen den Betrieb wechseln. Dafür wird vorrangig eine negative Arbeitsatmosphäre unter den Kolleginnen und Kollegen oder Spannungen mit Vorgesetzten angeführt. Als konstantes Probleme über den gesamten Ausbildungsprozess hinweg geben die Azubis Zeitmangel fürs Lernen an. Sowohl in den Betrieben als auch in der Berufsschule fehlt oft die Zeit zum Üben, in Betrieben wird zuweilen auch zu wenig Wert darauf gelegt, den jungen Menschen Tätigkeiten vorzumachen. Unpünktlicher Feierabend, regelmäßige Überstunden und Samstagarbeit verringern darüber hinaus die Lernzeiten. Ferner wurde kritisiert, dass die einzelnen Lernphasen zu wenig synchronisiert seien zwischen Betrieben und Berufsschulen.

Die Befragungen verfolgten das Ziel, aus den Bewertungen der Auszubildenden positive Elemente für den Ausbildungserfolg herauszuarbeiten, denn »eine Berufsausbildung ist nur dann erfolgreich, wenn die Auszubildenden erfolgreich lernen«, meint Uwe Britten. »Dazu brauchen sie förderliche Bedingungen in den Betrieben.«

Die Studie ist erschienen unter dem Titel »Ein erfolgreicher Ausbildungsabschluss ist kein Zufall. Etappen, Spannungsfelder und betriebliche Herausforderungen bei der Berufsausbildung«, Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG, 128 Seiten, Best.-Nr. 83199, ISBN 978-3-86522-477-4, Eur 17,80.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.