Doyma entwickelt zukunftsweisende Mehrsparten-Hauseinführung

Quadro-Secura® Nova – schneller, sicherer, flexibler

(PresseBox) (Oyten, ) Doyma konnte 1997 als erstes Unternehmen eine Mehrsparten-Hauseinführung präsentieren, eine echte Innovation zu dieser Zeit. Damals war die rasante Entwicklung auf diesem Gebiet noch nicht abzusehen. Heute – 8 Jahre später – ist ein Mehrsparten-Hausanschluss kein Sonderfall mehr. Auf Grund der Vorteile, Zeit- und Kostenersparnis durch die gemeinsame Verle-gung von Gas, Strom, Wasser und Telekommunikation, hat sich die Mehrsparten-Hauseinführung durchgesetzt und ist mittlerwei-le der Stand der Technik.

Mit dem enorm wachsenden Zuspruch sind allerdings auch die Marktanforderungen und Wünsche gestiegen. So entstanden zusätzlich zur DVGW Prüfgrundlage VP 601 Forderungen durch die großen Energieversorger wie E.ON Ruhrgas Diese Anforderungen waren: Beständigkeiten gegen aggressive Medien, einfache schnelle Montage ohne Spezialwerkzeug und vor allem keine leitende Verbindung zwischen Inneninstallation, Gebäudebewehrung und Erdreich. Diese Ansprüche waren für Doyma der Anlass, eine neue Mehrsparten-Hauseinführung zu entwickeln.

Technologiesprung durch Hochleistungswerkstoff
Um die Marktanforderungen bestmöglich in der Entwicklung ei-ner neuen Mehrsparten-Hauseinführung umzusetzen, war für die Doyma GmbH & Co nach Durchführung einer Machbarkeitsana-lyse die Lösung eindeutig: Die optimale Umsetzung der Anforde-rungen liegt in einer Kunststoff-Formteillösung.
Denn nur Formbauteile ermöglichen hohe Freiheitsgrade bei der Gestaltung der Bauteile, mehrere Teilaufgaben/-anforderungen können in einem Bauteil realisiert werden.
Zugleich unterbindet Kunststoff eine elektrisch leitende Verbin-dung zwischen Inneninstallation, Gebäudebewehrung und Erd-reich.

Um mit dem Werkstoff Kunststoff die auftretenden mechani-schen und thermischen Beanspruchungen praxisgerecht umzuset-zen, mussten neue Wege im Bereich der Abdichttechnik entwi-ckelt werden.

Zur Überprüfung und Funktionsabsicherung der gewonnenen Konstruktionen wurden umfangreiche Fehler-, Möglichkeits- und Einfluss-Analysen (FMEA) durchgeführt. Die zu erwartenden Bauteilspannungen und Verformungen wurden durch Finite Ele-mente Methoden (FEM) berechnet und in Echtversuchen mittels Prototypen überprüft. Im Zuge der Werkzeugkonstruktion für die Kunststoff-Formbauteile wurden die Einflussgrößen des Spritz-gießprozesses durch Füllsimulationen abgesichert.

Nie wieder Korrosion
Im Vergleich zu herkömmlich eingesetzten Materialien hat Kunststoff den großen Vorteil, dass die elektrochemische Korro-sion vermieden wird. Die elektrisch leitende Verbindung zwi-schen Inneninstallation, Gebäudebewehrung und Erdreich wird ausgeschlossen. Darüber hinaus hat der Werkstoff Kunststoff eine deutlich bessere chemische Beständigkeit gegen viele aggressive Medien.

Immer das richtige Drehmoment
Jetzt kann durch die neu entwickelte Turn-Stop-Technik sowie einer Abreißschraube bei der Gas-Hauseinführung der Drehmo-ment-Schlüssel endlich entfallen.

Die Turn-Stop-Technik ist ein von Doyma entwickeltes System. Mit diesem System wird unabhängig von der Kernbohrungs- und Leitungsdimension mittels Anschlagtechnik verspannt. Hierbei wird beim Erreichen des Anschlages die notwendige Verspann-kraft sichergestellt. Der früher dazu benötigte Drehmoment-schlüssel wird somit überflüssig.

Vereinfachte Montage
Insgesamt konnten die Montageteile drastisch um 70% reduziert werden. Gleichzeitig ermöglicht der Kunststoff eine Gewichtsre-duzierung um 50%: Durch die leichtere Handhabung verkürzt sich die Montagezeit um 30%.

Fertig für alle gängigen Leitungsdurchmesser
Um auf der Baustelle die nötige Flexibilität zu gewährleisten, hat Doyma bei der Quadro-Secura® Nova die stufenlose Moduldich-tung als Produktstandard etabliert.

Durch Herausnehmen des jeweiligen Moduls kann die Abdicht-einheit an den benötigten Leitungsdurchmesser angepasst wer-den. Hierdurch kann jeder gängige Leitungsdurchmesser abge-dichtet werden, ohne Verwendung von Zubehörteilen oder gar Austausch der gesamten Abdichteinheit. Falls beim Einbau be-merkt wird, dass ein Modulelement zuviel entfernt wurde, kann dieses ohne Probleme wieder zurückgesteckt werden.

Geprüfte Sicherheit
Die Quadro-Secura® Nova ist durch den DVGW -VP 601 geprüft und zugelassen. Ebenfalls erfolgt ist die Prüfung nach ÖVGW. Damit erfüllt dieses zukunftsweisende Produkt alle notwendigen Sicherheitsbestimmungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.