"Wir spüren Krise und Aufschwung als Erste"

Gerhart Zehetner, Unternehmer und Funktionär der Wirtschaftskammer, über Entwicklungen, Chancen und Versäumnisse der Personaldienstleistungsbranche

(PresseBox) (Krems, ) "Die Arbeitskräfteüberlassung ist ein unverzichtbares Instrument im modernen Personaldienstmanagement geworden", stellt Fachgruppenobmann Gerhart Zehetner selbstbewußt fest. Dass die Branche als eine der Gewinnerinnen der Wirtschaftskrise gilt, ist auf die noch unsichere wirtschaftliche Entwicklung der kommenden Monate zurückzuführen, wo Zeitarbeitslösungen Festanstellungen vorgezogen werden. Darüber hinaus hilft das verbesserte Ausbildungsniveau, denn neben Lehre und Meisterprüfung etabliert sich derzeit ein Masterlehrgang an der Donau-Universität Krems.

Die Personaldienstleistungsbranche ist ein Konjunkturbarometer, sie spürt Einbrüche und Aufschwünge zuerst; Beispiel Fachkräftemangel: "Die Jahre 2008 und 2009 waren von einem enormen Fachkräftemange gekennzeichnet, was aber nur ein kleiner Vorgeschmack von dem ist, was uns die nächsten zehn bis 15 Jahre erwartet." Darin sieht Zehetner auch Chancen für die Branche, allerdings wird das Potenzial nicht ausgeschöpft: "Leider werden die Möglichkeiten die uns die EU bietet, nicht ausreichend genutzt. Die Internationalisierung funktioniert mittlerweile ganz gut bei der Fachkräfterekrutierung aus dem Ausland nach Österreich, aber nur wenige österreichische Arbeitskräfteüberlasser bieten ihre Dienstleistung von Österreich über die Landesgrenzen hinweg an - da gibt es noch enorme Entwicklungschancen!"

Preisdumping und Musterschüler

Kritik kommt von Zehetner bezüglich einiger Strategien innerhalb der Personaldienstleister: "Schwierigkeiten sehe ich im Preisdumping unter den Mitbewerbern oder auch, wenn man sich auf von KundInnen vorgegebene Verkaufspreise einläßt, die häufig unter den Selbstkostenpreisen liegen." Kein Problem erkennt Zehetner in der EU-Zeitarbeitsrichtlinie, die kommendes Jahr in Kraft tritt: "Da war Österreich wie so oft EU-Musterschüler und hat die Forderungen erfüllt beziehungsweise übererfüllt."

Universitäre Weiterbildung

Gerhart Zehetner ist wissenschaftlicher Beirat des Masterlehrgangs Professional Workforce Management an der Donau-Universität Krems und rechnet diesem universitären Weiterbildungsangebot eine wichtige Funktion zu: "Es wird die Kompetenz des Einzelnen erhöht und auch das Image der gesamten Branche gesteigert."

Nähere Informationen unter www.donau-uni.ac.at/pwm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.