Neues Masterstudium "Music for Film & Media"

Donau-Universität Krems: Kreative Impulse für die Film- und Medienwirtschaft

(PresseBox) (Krems, ) Musik spielt neben der visuellen Dramaturgie eine herausragende Rolle für den künstlerischen und ökonomischen Erfolg bei Film, Fernsehen und elektronischen Medien. Viele Filme haben ihren internationalen Durchbruch zu einem Großteil einem gelungenen Soundtrack zu verdanken. Darüber hinaus ist die Filmmusik längst zu einem wichtigen eigenen Marktsegment geworden: Die Filmmusik-Studie des Instituts für kulturelle Innovationsforschung in Hamburg aus dem Jahr 2005 geht von einem Jahresumsatz von etwa 125 Millionen Euro allein für den deutschen Film- und Fernsehmarkt aus. Während Filmmusik in den USA längst als Bestandteil des kulturellen Erbes empfunden wird, beansprucht sie mittlerweile auch in Europa den Stellenwert einer eigenständigen Kunstform. Dennoch: Universitäre Aus- und Weiterbildungsangebote für Film- und Medienmusik-Schaffende gibt es bislang nur wenige.

Mit der Entwicklung des neuen Master-Studiengangs "Music for Film & Media" am Studienzentrum für Film will die Donau-Universität Krems diesem Defizit Rechnung tragen und in einem ebenso wichtigen wie vernachlässigten Teilbereich der Film- und Medienbranche deutliche Impulse setzen.

Konvergenz der Berufsbilder

Das Curriculum wurde von Prof. Herwig Pöschl/Salzburg entwickelt, der den interdisziplinären Studiengang gemeinsam mit Mag. Gerald Trimmel leiten soll. Die Konvergenz der Berufsbilder "Komponist/in" und "Produzent/in" ist dabei für Pöschl von besonderer Bedeutung: "Der Komponist, die Komponistin des 21. Jahrhunderts ist ein Medienproduzent. Wie kaum ein anderer Kulturproduzent produziert er/sie für verschiedene Medienformate und vereint musikalische Kreativität mit den fortschrittlichsten digitalen Produktionstechnologien. Als Culturepreneur bewegt er/sie sich in kooperierenden Teams und entwickelt ein spezialisiertes Berufswissen, vom Produktionsmanagement bis hin zu komplexen Fragen des Urheberrechts. Komponisten und Komponistinnen verkörpern nahezu einzigartig die neue 'Creation Generation' der postindustriellen Gesellschaft", so Pöschl.

Inhaltliche Schwerpunkte liegen in den Bereichen Composing, Audio Production Technology sowie Production Management for Film- and Media-Music. Der fünfsemestrige, englischsprachige, berufsbegleitende Universitätslehrgang wendet sich an Filmmusikschaffende, die als Selbständige oder unselbständige Mitarbeiter/innen in den Bereichen Komposition und/oder Produktion tätig sind und ihr Wissen aktualisieren und vertiefen sowie ihre Branchennetzwerke ausweiten wollen sowie an Musikschaffende, die ihren Schwerpunkt im Bereich der Komposition und Produktion von Musik für Film und Medien positionieren wollen.

Renommierte Guest Faculty

Zur Guest Faculty gehören eine Reihe von renommierten internationalen Expertinnen und erfolgreichen Filmmusik-Komponisten, unter ihnen Peter Wolf, Garry Schyman, John Groves, Miguel Kertsman und Andreas Weidinger. Auch ein Auslandsmodul an der renommierten University of California, Los Angeles ist Teil des Studienprogramms. Der Studiengang "Music for Film & Media" soll im Oktober 2010 starten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.