DomiNIC warnt vor Domain-Chaos

(PresseBox) (Bornheim bei Bonn, ) "Der partielle Ausfall der '.de'-Domain hat auf die hohe, aber häufig unterschätzte Bedeutung des Domain Name Systems, kurz DNS, hingewiesen", erklärt der deutsche Internet-Pionier Sven-Holger Wabnitz, Geschäftsführer des Domain-Management-Softwareherstellers DomiNIC (www.dominic.de). Nach Erfahrungen des Internet-Spezialisten gehen viele Unternehmen mit dem Domain- und DNS-Management eher lax um. Damit laufen sie Gefahr, dass bei ihnen ein ähnliches Domain-Chaos ausbricht, wie es offenbar bei der DENIC als offizielle Registrierungsstelle für die Top-Level-Domain ".de" passiert ist, warnt Wabnitz. Zwar ist bei den Unternehmen nicht der Ausfall des deutschen Internets zu befürchten, aber für eine Firma sei es ähnlich dramatisch, wenn beispielsweise die eigene ".de"-Domain nicht erreichbar ist, stellt der DomiNIC-Chef klar. "Viele Großunternehmen verwalten Tausende von Domains für verschiedene Länder, Marken oder Vertriebsaktionen, aber auch für den internen Workflow etwa im Intranet. Störungen in diesem System können gravierende wirtschaftliche Einbußen nach sich ziehen, vom Image-Schaden ganz zu schweigen", gibt der Domain-Experte zu bedenken und rät den Unternehmen zu einem systematischeren Domain- und DNS-Management als es derzeit in vielen Firmen anzutreffen ist.

Sven-Holger Wabnitz gehört zu den frühen Pionieren des Informations- und Internet-Zeitalters in Deutschland. Bereits 1994 wurde er von der damaligen Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD, heute Fraunhofer-Institut) in den Aufsichtsrat ihrer deutschen Internetinitiative (Telemarkt eG) berufen. Dies war noch zwei Jahre bevor die DENIC eG als offizielle Registrierungsstelle für die Top-Level-Domain ".de" als eingetragene Genossenschaft der deutschen Internetbranche gegründet wurde. Während damals noch nicht einmal die Marke von 100.000 Domains mit der Endung ".de" erreicht war, enden damit heute schon weit über 13 Millionen Domains. Die einstige Vision von der Allgegenwart des Domain Name Systems ist längst Realität geworden - mit gravierenden Folgen bei einer Störung, wie die ".de"-Probleme der DENIC für jedermann sichtbar aktuell gezeigt haben.

Die Software DomiNIC für die Registrierung und Administration von Domains kam erstmals 1995 zum kommerziellen Einsatz. Heute gehört DomiNIC zu den führenden Softwarepaketen für das automatisierte Domain-Management. Das Programm für Domain-Registrierungsstellen und Unternehmen wird in zwei Varianten angeboten: DomiNIC for Domains und DomiNIC for Brands. Die Kundenliste des Unternehmens erstreckt sich von großen Telekommunikationskonzernen bis hin zu namhaften Marken-Inhabern.

DomiNIC ist seit 1995 auf die Automatisierung von Geschäftsprozessen im Internet spezialisiert. Der Firmenname leitet sich aus "Domains" und "Network Information Center" ab. Das Unternehmen bietet die Softwarefamilie DomiNIC für das automatisierte Management von Internet-Domains für Domain-Registrierungsstellen und Unternehmen in zwei Varianten an: DomiNIC for Domains und DomiNIC for Brands. Darüber hinaus befasst sich DomiNIC mit der Verknüpfung der realen Welt über den Elektronischen Produktcode in RFID-Chips mit dem Internet, was von Experten als "the next big thing" eingestuft wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.