Energiemanagement: Salzgitter-Tochter PTG setzt heute schon die Forderungen der neuen Norm pr DIN EN 16001 um

Komplettes Energiemanagement nach EEG implementiert

(PresseBox) (Essen, ) Als eines der ersten deutschen Unternehmen hat die zum Salzgitter Konzern gehörende Peiner Träger GmbH (PTG) das gesamte Energiemanagement gemäß den aktuellen Anforderungen der neuen Norm pr DIN EN 16001 aufgebaut. Ziel der Implementierung ist, Einsparpotenziale beim Energieeinsatz zukünftig systematisch zu erfassen und zu nutzen. Projektpartner der PTG ist die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft Det Norske Veritas (DNV). DNV zertifiziert Energiemanagementsysteme von energieintensiven Betrieben nach den neuen Anforderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).

Seit dem 1. Januar 2009 besteht das novellierte Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), wonach energieintensive Unternehmen von der Ausgleichsregelung profitieren können, wenn sie über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem verfügen. Ausgehend von den Anforderungen des EEG hat die Peiner Träger GmbH die strategische Entscheidung zum Aufbau eines umfassenden zertifizierbaren Energiemanagements getroffen. Damit werden nicht nur die im § 41 des EEG formulierten Anforderungen nach einer systematischen Aufnahme und Bewertung der Einsparpotenziale aller Energieverbraucher erfüllt, sondern PTG schafft darüber hinaus die Voraussetzungen, Einsparpotenziale nachhaltig auszuschöpfen und gleichzeitig eventuellen Verschärfungen der Gesetzeslage zu genügen.

Mit Hilfe von DNV wurden auf der Basis energiepolitischer Vorgaben ein verbindlicher Managementprozess zur Identifizierung und Bewertung von Einsparpotenzialen und zur kontinuierlichen Verbesserung des Energiemanagements initiiert. "Das Energiemanagementsystem konnte auf dem bestehenden integrierten Managementsystem aufgesetzt werden, da die DIN EN 16001 auf denselben Managementprinzipien beruht wie die bereits etablierte DIN EN ISO 9001", erläutert Dirk Vallbracht, Experte für Energiemanagement bei Det Norske Veritas. "Damit ließ sich der Implementierungsaufwand erheblich reduzieren", so Vallbracht weiter.

Peiner Träger wird mit dem Energiemanagementsystem nun in die Lage versetzt, den Energieeinsatz und
-verbrauch systematisch zu analysieren und die jeweiligen Einsparpotenziale zu ermitteln. Daraus wird ein konkreter Maßnahmenkatalog zur Umsetzung der Einzelmaßnahmen, mit welchen eine Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden soll, abgeleitet. So werden beispielsweise Prozesse für den Betrieb der Anlagen und die Instandhaltung gesteuert sowie Modifikationen von zur Nutzung von Einsparungen durchgeführt.

Über den Standard pr DIN EN 16001

Ziel der neuen Norm pr DIN EN 16001 ist es, Organisationen beim Aufbau von Systemen und Prozessen zur Verbessserung ihrer Energieeffizienz zu unterstützen. Die Norm beschreibt die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem, welches ein Unternehmen in die Lage versetzt, seine energetische Leistung durch einen systematischen Ansatz kontinuierlich zu verbessern und dabei gesetzliche Anforderungen sowe anderweitige Verpflichtungen zu berücksichtigen.

DNV GL Business Assurance Zertifizierung und Umweltgutachter GmbH

DNV (Det Norske Veritas) ist eine unabhängige Stiftung, die weltweit Dienstleistungen rund um das Management von Risiken anbietet. Unternehmensziel ist der Schutz von Leben, Eigentum und Umwelt. Gegründet 1864 in Norwegen, ist DNV heute mit mehr als 8.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern und 300 Niederlassungen einer der größten Anbieter im Bereich Schiffsklassifikation, Zertifizierung von Managementsystemen, Durchführung von Audits und Assessments sowie Dienstleistungen in den Bereichen Klimaschutz, Business Excellence und Corporate Social Responsibility.

www.dnv.com | www.dnv.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.