CeBIT 2006

Halle 1, Stand F61 DNUG@CeBIT 2006: Hersteller und Anwendervereinigung Vis-à-vis

(PresseBox) (Jena, ) - Mit einem deutlich größeren Auftritt als 2005 präsentiert sich die Deutsche Notes User Group (DNUG) auf der CeBIT 2006. Direkt gegenüber dem IBM-Hauptstand in Halle 1 dreht sich vom 9. bis 15. März 2006 alles um das Leistungsspektrum der Anwendervereinigung im Zusammenhang mit dem Einsatz von IBM Lotus Notes/Domino, Lotus Workplace, IBM WebSphere Application Server und IBM WebSphere Portal Server. Der 400 Quadratmeter große Stand bietet auf zwei Etagen Raum für Gespräche mit Vertretern der DNUG sowie für Vorträge, Diskussionsrunden und Präsentationen ihrer Mitglieder. Interessenten erfahren mehr über die Tätigkeiten und Ziele der Anwendervereinigung, die Pläne für 2006 und die Vorteile einer Mitgliedschaft. Unterstützt wird die DNUG bei ihrem Messauftritt wieder durch eine Reihe Mitaussteller, die im Rahmen der IBM Lotus Solution World ihre Lösungen und Services für die IBM Middleware zeigen. So präsentiert sich die GROUP Technologies AG am Platin-Messestand mit den neuesten Lösungen der iQ.Suite und GEDYS IntraWare 7. An einem zweiten Sonderstand ist die IMG Information Management GmbH mit Partnern vertreten. Als weitere namhafte Unternehmen und DNUG-Mitglieder sind derzeit am Messeauftritt beteiligt: BCC Unternehmensberatung, bit Informatik, COC, Decisio Unternehmensberatung, edcom, GIS Gesellschaft für Informationssysteme, Haus Weilgut, INSL Internetworking Strategies Limited, KUMAtronik Software, PAVONE, SOFTWERK, Team4, TD Midrange und TIMETOACT Software & Consulting. Im "Forum" der IBM Lotus Solution World können sich Besucher über das Know-how und die Lösungen der DNUG-Mitgliederunternehmen informieren und in Diskussionsrunden Erfahrungen und Best Practices rund um Lotus Notes/Domino und IBM WebSphere austauschen. Vertreter von IBM berichten über die neuesten technologischen Trends und Entwicklungen der Middleware und stellen sich den Fragen der Anwender. Einen besonderen Schwerpunkt wird dabei natürlich die Lotus Notes-Version 7.0 bilden sowie deren Nachfolger- schließlich heißt er wie der Veranstaltungsort der Messe: "Hannover".

DNUG e.V. Der DNUG e.V., Jena, wurde 1994 als User-Group "von Anwendern für Anwender" gegründet. Vereinsinhalt ist der Erfahrungsaustausch der Mitglieder beim Einsatz von Lotus Domino/Notes, IBM WebSphere und damit verbundenen Technologien in kollaborativen IT-Systemen. Ziel ist, den Geschäftserfolg der Unternehmen durch den Einsatz optimaler Lösungen und den ROI zu steigern.

DNUG - The Enterprise Collaboration Professionals e. V.

Der DNUG e.V., Jena wurde 1994 gegründet und ist die Vereinigung der Anwender von IBM Messaging und Collaboration Produkten. Ziel der DNUG ist es, den Return on Investment in Lösungen innerhalb einer Domino und/oder WebSphere Infrastruktur zu maximieren und somit zum Geschäftserfolg der Mitglieder beizutragen. Hierzu dienen insbesondere der Austausch von Erfahrungen über eine erfolgreiche Nutzung der Infrastruktur bei unterschiedlichen Anforderungen, die Minimierung der laufenden Kosten dafür und die Vermeidung von Fehlinvestitionen. Zudem hält die DNUG engen Kontakt zum Hersteller und beeinflusst auf Grund ihrer repräsentativen Mitgliederanzahl die Produktentwicklungen im Sinne der Anwender. Die DNUG veranstaltet jedes Jahr mehrere große Kongresse mit dem Ziel, Anwendern untereinander und Anwendern mit Herstellern einen regen Informationsaustausch zu bieten. Im Rahmen der DNUG Hochschulinitiative und eines Diplomarbeiten-Wettbewerbs wird zudem der studentische Nachwuchs gefördert. Die DNUG zählt mit derzeit über 1.500 Spezialisten in rund 500 Mitgliedschaften von Anwenderunternehmen, IT-Dienstleistern, Hochschulen und Einzelpersonen zu Europas größten Anwendervereinigungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.