Exakte Messungen mit DMT-Technik im Gotthard-Basistunnel

Vermessungskreisel GYROMAT 3000 im Einsatz

(PresseBox) (Essen, ) Am 15. Oktober 2010 wurde der letzte Meter des Gotthard-Basistunnels aufgefahren und damit der Hauptdurchschlag des mit 57 Kilometern längsten Eisenbahntunnels der Welt gefeiert. Auch Ingenieure des Essener Technologiedienstleisters DMT konnten vor Ort den Durchschlag der Oströhre miterleben. Ihre Aufgabe war es, die exakte Vermessung der Röhren unter den schweizerischen Hochalpen zu unterstützen. Seit 2004 führte DMT in regelmäßigen Abständen Kontrollvermessungen mit ihrem Präzisions-Vermessungskreisel GYROMAT 3000 in den verschiedenen Vortrieben durch.

"Mit einer Felsüberlagerung von bis zu 2500 Metern ist der Gotthard-Basistunnel auch der tiefste bisher gebaute Eisenbahntunnel der Welt", erklärt DMT-Projektleiter Volker Schultheiß. Daher spielte die Einhaltung der korrekten Lage, Richtung und Höhe bei der Auffahrung des Tunnels eine wichtige Rolle und machte hochgenaue Vermessungsarbeiten notwendig. "Die geforderte Toleranz in jedem Durchschlag betrug 25 cm quer zur Achse und 12,5 cm in der Höhe. Die Abweichung im Tunnel betrug letztendlich nur 8 Zentimeter horizontal und 1 Zentimeter in der Höhe", freut sich Schultheiß über das sehr gute Durchschlagsergebnis.

Hintergrund:

Der Vermessungskreisel (Meridianweiser) wurde ursprünglich zur hochpräzisen Vermessung von untertägigen Strecken im Bergbau entwickelt. Das schlagwettergeschützte Gerät arbeitet mit einer Abweichung von maximal 3 Zentimeter auf einen Kilometer. In seinem Inneren befindet sich ein kräftefrei aufgehängter, schnell rotierender Kreisel. Durch die Wechselwirkung von Kreiseldrall, Erdanziehung und Erddrehung schwingt dieser sich in Nordrichtung ein.

Die Weiterentwicklung des Meridianweisers ist der GYROMAT 3000. Ein vollautomatisches Vermessungskreisel-System zur Bestimmung der Nordrichtung mit weltweit unübertroffener Genauigkeit (1,5 Zentimeter / 1 Kilometer). Der GYROMAT ist bei einer Vielzahl von Tunnelprojekten außerhalb des Bergbaus zum Einsatz gekommen - so auch beim Bau des Eurotunnels zwischen Frankreich und England.

Über Exploration & Geosurvey

Mit geologischen und hydrogeologischen, geophysikalischen, geodätischen und geotechnischen Methoden liefert das Geschäftsfeld Exploration & Geosurvey die Datenbasis zur Planungssicherheit für Rohstoffe (Öl/Gas, Kohle, Salz, tiefe Geothermie etc.), Umwelt (CCS, CO2, Immissionsschutz etc.) sowie für den Spezialtiefbau. Weltweit aus einer Hand - von der Planung, über Messung und Interpretation, bis hin zu Modellierung und Bewertung. Dazu werden auch eigene Geomesssysteme entwickelt, eingesetzt und vermarktet.www.dmt.de/dienstleistungen/exploration-geosurvey.html www.dmt.de/dienstleistungen/geo-bau-umwelt.html

DMT GmbH & Co. KG

Die DMT GmbH & Co. KG mit Sitz in Essen ist ein international tätiges, unabhängiges Ingenieur- und Consultingunternehmen. Rund 600 Mitarbeiter (davon mehr als 70 Prozent Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker) erbringen ihre Dienstleistungen in Form individueller, kundenspezifischer Beratungen und Serviceleistungen sowie als unabhängige Gutachter. Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Rohstofferkundung und Exploration, Gebäudesicherheit, Bau und Infrastruktur, Bergbau, Kokereitechnik sowie der Produktprüfung und der industriellen Messtechnik. DMT ist ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe.
www.dmt.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.