Diamantwerkzeuge - höchster Glanz beim Zerspanen

(PresseBox) (Birkenfeld, ) Zunehmend steigt die Nachfrage nach Teilen mit höchsten Oberflächengüten sowohl bei metallischen als auch bei Kunststoffwerkstücken. Um kostenintensive Nacharbeiten durch Schleifen und Polieren zu vermeiden, können bei nicht eisenhaltigen Werkstoffen optimale Oberflächen durch den Einsatz von monokristallinen Diamantschneiden erreicht werden. Je nach Machinentyp werden Ra -Werte in optischer Qualität erzielt. So werden mit Diamantwerkzeugen Laserspiegel gefertigt; die direkt durch Zerspanung erreichten Oberflächen benötigen keine poliertechnische Nachbearbeitung.

Bei der Herstellung von Abformwerkzeugen mit filigranen Strukturen für LEDs oder Mikrofluidsysteme ist ein nachträgliches Polieren der Werkstückoberfläche nicht möglich ohne diese zu beschädigen. Hier wird die Bearbeitung mit Diamantwerkzeugen durchgeführt, da nur so eine ausreichend gute Oberfläche durch die Zerspanung erzeugt werden kann.

Ein weiterer Bearbeitungsfall ist Messing, welches nach der Bearbeitung verchromt oder vernickelt wird. Durch die Beschichtung wird jede auch noch so geringe Struktur auf der Werkstückoberfläche sichtbar. Der Einsatz von Diamantwerkzeugen erlaubt am Werkstück eine Oberflächengüte reproduzierbar zu fertigen, die das Verchromen ohne weitere mechanische Vorbehandlung ermöglicht.

Um eine optimale Standzeit und Oberfläche beim Einsatz von Diamantwerkzeugen zu erzielen, muss das Werkstück mit Hartmetall- oder PKD-Werkzeugen vorbearbeitet werden. Bei der Feinstbearbeitung mit der Diamantschneide erfolgt eine Tiefenzustellung von wenigen 0,01 mm.

Noch immer ist ein Haupteinsatzbereich von Diamantwerkzeugen auf Drehmaschinen. Allerdings können auch auf modernen Bearbeitungszentren diamantbestückte Fräswerkzeuge zum Konturen- oder Planfräsen eingesetzt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.