Gesprächsguthaben fürs Handy per SMS aufladen

Mobile Payment

(PresseBox) (Bern, ) PostFinance ermöglicht das Aufladen von Gesprächsguthaben fürs Handy per SMS. Handybesitzer/-innen können so ihr Gesprächsguthaben per Kurzmitteilung aufladen und direkt dem Postkonto belasten. Diese Dienstleistung funktioniert für die drei grossen Anbieter Swisscom, Orange und Sunrise. Einzige Voraussetzungen sind die einmalige Registrierung bei PostFinance und ein positiver Kontostand.

PostFinance weitet ihr Angebot an einfachen Bankdienstleistungen für das Handy weiter aus. Nach der Geldüberweisung von Konto zu Konto per SMS lanciert sie nun das Aufladen (Reload) von Gesprächsguthaben per SMS für Prepaidkunden von Swisscom, Orange und Sunrise. Der Betrag wird sofort dem Postkonto des Besitzers belastet. Dies ist eine weitere, in der Schweiz einzigartige Innovation von PostFinance im Bereich Mobile Payment.

Die Handynummer mit dem Postkonto verknüpfen

Um Handyreload per SMS zu nutzen, muss sich der Besitzer einmalig registrieren und so die Handynummer mit seinem Postkonto verknüpfen. Danach kann er sämtliche Dienstleistungen rund ums Handy von PostFinance nutzen, also auch die Geldüberweisung von Postkonto zu Postkonto oder das Einkaufen per SMS. Die Kundinnen und Kunden können Beträge von 10 bis 400 Franken auf ihr Handy laden. Die Monatslimite für Dienstleistungen rund ums Handy beträgt bei PostFinance zwar standardmässig 250 Franken, kann aber ebenfalls per SMS wunschgemäss angepasst werden.

Keine zusätzlichen Gebühren

Der Reload ist gratis - abgesehen von der üblichen SMS-Gebühr. Die Transaktionen werden nur bei positivem Kontostand ausgeführt, womit PostFinance einer allfälligen Verschuldung vorbeugt. Das Aufladen von Prepaidguthaben per SMS funktioniert folgendermassen:

Text «Reload» «BETRAG» senden an Zielnummer: 474

Beispiel:
Reload 50, senden an 474
Kundinnen und Kunden, die registriert sind, können auch fremde Mobiltelefone aufladen.
Text «Reload» «BETRAG» «Name Mobilfunkbetreiber» «Handy-Nr.» senden an Zielnummer 474

Beispiel:
Reload 200 Sunrise 0761234567, senden an 474

Geht das Handy verloren und sperrt der Kunde seine SIM-Karte, sind keine Reloads mehr möglich. Sämtliche Dienstleistungen von PostFinance rund ums Handy können auch direkt beim Kundendienst gesperrt werden.

Vom Bezahlen mit dem Handy zu einfachen Bankdienstleistungen

PostFinance lancierte im August 2007 das Zahlen mit dem Handy. Es handelte sich um die erste massentaugliche Zahlungsart im Mobile Commerce, dem Einkaufen mit dem Mobiltelefon. Sie dient nun als Basis für den Handyreload sowie die Kontoüberweisung per SMS, die PostFinance im April 2009 eingeführt hat. Sämtliche Handydienstleistungen von PostFinance funktionieren unabhängig von Mobiltelefon, Mobilfunknetz und Abonnement. Einzige Bedingung ist die einmalige Registrierung per SMS oder im E-Finance (Menüpunkt Services -Handyzahlung). Derzeit sind rund 10 000 Kundinnen und Kunden registriert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.