Dialog Semiconductor gibt die Ergebnisse für das vierte Quartel und das Geschäftsjahr 2008 bekannt

Das Unternehmen erzielt 2008 einen Umsatz von 161,8 Mio. US-Dollar und damit eine Steigerung von 86% gegenüber 2007

(PresseBox) (Kirchheim/Teck, ) Dialog Semiconductor plc (FWB: DLG), ein führender Anbieter von Power-Management-Halbleiterlösungen, gibt heute die Ergebnisse für das vierte Quartal und das am 31. Dezember 2008 zu Ende gegangene Geschäftsjahr bekannt.

Highlights des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2008

Finanz- und Ertragslage:

- Umsatz in Q4 bei 51,9 Mio. US-Dollar und damit gegenüber dem Vorquartal um 18,0% und gegenüber Q4 2007 um 50% gesteigert. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2008 betrug 161,8 Mio. US-Dollar; dies entspricht einer Steigerung von 86% gegenüber 2007.

- Barmittel- und Wertpapierbestände in Q4 um 5,5 Mio. US-Dollar auf 36,9 Mio. USDollar angestiegen. Dies entspricht einer Steigerung um 1,1 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr.

- Erneute Verbesserung der Netto-Profitabilität in Q4 auf ein Nettoergebnis von 4,6 Mio. US-Dollar (8,9% des Umsatzes). Im Geschäftsjahr betrug das Nettoergebnis 6,8 Mio. US-Dollar (4,2% des Umsatzes).

- Bruttomarge auf Quartalsbasis stieg auf 42,1% und damit um 1,2 Prozentpunkte gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Im Geschäftsjahr betrug die Bruttomarge 38,7%; dies entspricht einem Zuwachs um 5,3 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

- Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte betrug im vierten Quartal 10 Cent gegenüber 4 Cent im vorangegangenen Quartal. Im Geschäftsjahr betrug der Gewinn je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte 15 Cent gegenüber einem Verlust von 42 Cent pro Aktie in 2007 (unverwässert und verwässert).

Operative Highlights des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2008:

- Erfolgreiche Markteinführung und Auslieferung neuer Produkte im Laufe des Geschäftsjahres 2008. Der Umsatzbeitrag von Produkten, die in den vorangegangenen zwölf Monaten entwickelt worden waren, liegt bei mehr als 30%.

- Erfolgreiche Geschäftsanbahnung mit Marktführern des Smartphone-Marktes.

- Verbreiterung der Kundenbasis, sechs Mobilfunkkunden greifen nun auf die zukunftsweisenden integrierten 3G/HSPA-Lösungen zurück, inklusive der Einführung der Technologie im aufstrebenden Netbook-Markt.

- Stärkere Marktdurchdringung und Marktanteilsgewinne im Segment der tragbaren Mediaplayer.

- SmartXtend(TM) Passive Matrix OLED-Technologie für die nächste Generation von Mobilfunk-Displays hat sich bewährt und wurde in Zusammenarbeit mit japanischem Modul-Partnerunternehmen vorgestellt.

Der CEO von Dialog, Dr. Jalal Bagherli, kommentierte die Ergebnisse:

"Ich bin stolz auf unsere Leistungen im Jahr 2008. Wir haben mit einem starken vierten Quartal ein sehr solides Geschäftsjahr mit Umsatzwachstum, verbesserten Kennzahlen sowie einer Steigerung der Nettoliquidität abgeschlossen. Unsere Strategie, die steigende Nachfrage im Bereich hoch integrierte Power-Management-Lösungen für tragbare Geräte zu bedienen und so unsere Kunden- und Umsatzbasis zu verbreitern, zahlt sich aus.

Die Ergebnisse im vierten Quartal machen uns noch zuversichtlicher, dass wir in den Schlüsselsegmenten Mobiltelefone und tragbare Mediaplayer Marktanteile gewinnen. Dies ist eine sehr wichtige Entwicklung für unsere langfristige Wachstumsperspektive. Darin bestärken uns die bereits gewonnen Design Wins sowie die guten Chancen, weitere Design Wins im Geschäftsjahr 2009 zu erzielen. Ferner haben wir eine Reihe von innovativen neuen Produkten, wie z.B. den SmartXtend(TM) -Chip, in unserer Pipeline, die weiterhin vielversprechend sind und großes Potential bieten.

Das gegenwärtige makroökonomische Umfeld bleibt weiterhin ungewiss; wir behalten daher einen zurückhaltenden Ausblick für das Jahr 2009 bei. Wir erwarten dennoch, dass sich die Umsätze im ersten Halbjahr 2009 weitgehend ähnlich wie im ersten Halbjahr 2008 entwickeln. Auf das Gesamtjahr 2009 bezogen könnten wir bei einer steigenden saisonbedingten Nachfrage nach 3G/HSPA-Geräten im Bereich Mobilfunk sowie von neuen Smartphone-Kunden mit einem Umsatzwachstum rechnen."

FINANZ- UND ERTRAGSLAGE

Der Umsatz im vierten Quartal von 51,9 Mio. US-Dollar entspricht einer weiteren Steigerung von 18,0% gegenüber dem dritten Quartal 2008 (44,0 Mio. US-Dollar). Gegenüber dem vierten Quartal in 2007 ist dies ein Plus von 50,0% (34,5 Mio. US-Dollar in Q4/2007). Der Umsatz im Geschäftsjahr 2008 betrug 161,8 Mio. US-Dollar; dies entspricht einer Zunahme um 86% gegenüber 2007 (Umsatz 2007: 86,8 Mio. US-Dollar).

Das Umsatzwachstum wirkte sich zudem positiv auf die Entwicklung der Netto-Profitabilität im vierten Quartal aus. In Q4 betrug das Nettoergebnis 4,6 Mio. US-Dollar bzw. 10 Cent Gewinn je Aktie (verwässert) nach 1,9 Mio. US-Dollar bzw. 4 Cent Gewinn je Aktie (verwässert) im vorangegangenen Quartal und 1,3 Mio. US-Dollar bzw. 3 Cent Gewinn je Aktie (verwässert) im vierten Quartal 2007. Q4 2008 ist damit das fünfte profitable Quartal in Folge. Das Nettoergebnis im Geschäftsjahr 2008 war positiv und betrug 6,8 Mio. US-Dollar bzw. 15 Cent pro Aktie, während im Geschäftsjahr 2007 ein operativer Verlust von 19 Mio. US-Dollar und ein Verlust von 42 Cent pro Aktie (unverwässert und verwässert) erzielt wurde.

Besonders erfreulich ist, dass im vierten Quartal eine Bruttomarge von 42,1% erzielt wurde. Dies entspricht einer Steigerung von 1,2 Prozentpunkten gegenüber dem vorangegangenen Quartal (40,9%) sowie um 0,6 Prozentpunkte gegenüber dem vierten Quartal 2007 (41,5%). Die Bruttomarge im Geschäftsjahr 2008 betrug 38,7%; dies entspricht einer Steigerung von 5,3 Prozentpunkten verglichen mit der Bruttomarge von 33,4% im Jahr 2007.

Der Lagerbestand lag am Ende des vierten Quartals bei einem Wert von 19,9 Mio. US-Dollar und damit um 5,6 Mio. US-Dollar unter dem Wert des vorangegangenen Quartals. Obwohl 2008 der Umsatz gegenüber 2007 um 86% gestiegen ist, erhöhte sich der Lagerbestand in der gleichen Zeitspanne nur um 17%. Dies belegt die Fähigkeit des Unternehmens, die Zulieferkette effizient zu organisieren.

Während des Berichtsquartals wandelte Dialog die verbleibenden Wertpapiere aufgrund der Unsicherheiten im weltweiten Bankenumfeld in Bargeld um. Am Ende des vierten Quartals verfügte das Unternehmen über ein Barmittel von 36,9 Mio. US-Dollar; dies entspricht einem Zuwachs von 5,5 Mio. US-Dollar im Vergleich zum vorangegangenen Quartal und von 1,1 Mio. US-Dollar im Geschäftsjahr 2008. Die Fähigkeit, einen positiven Cashflow aus dem operativen Geschäft zu erzielen, stimmt den Vorstand sehr zuversichtlich. Dialog bleibt schuldenfrei und verfügt weiterhin über ungenutzte Kreditlinien.

OPERATIVE HIGHLIGHTS

2008 war durch eine enorme Dynamik in den Geschäftsfeldern des Unternehmens gekennzeichnet. Das Geschäft im Bereich Mobiltelefone wurde durch den Erfolg der integrierten 3G/HSPA Power-Management- und Audio-Produkte angetrieben, die wir nun an sechs Mobilfunkkunden liefern. Zudem wurden im Bereich Smartphone die Dialog-Lösungen von führenden Herstellern übernommen, unter anderem auch in der Serienproduktion eines populären weltweit vertriebenen Modells. Dialog ist trotz des vorhergesagten Abschwungs der Mobilfunkindustrie zuversichtlich, da in 2009 für 3G/HSPA-Chips und für Smartphones das höchste Wachstum der Branche prognostiziert wird.

Im Bereich tragbare Mediaplayer konnte Dialog aufgrund zusätzlicher Design Wins für eine Reihe von heute weltweit erfolgreichen Produktserien von bestehenden und neuen Kunden den Markt weiter durchdringen und zusätzliche Marktanteile gewinnen.

Im Laufe des Geschäftsjahres hat Dialog bei den Audio-Entwicklungen aus dem neuen Design-Center in Edinburgh große Fortschritte gemacht. Dialog hat die ersten Prototypen getestet, die eine neue Klasse von Audio-Qualitätsprodukten mit extrem niedrigem Stromverbrauch und hoher Klangwiedergabetreue (Hi-Fi) bei tragbaren Mediaplayern darstellen. Mit dem Eintritt in den Audiomarkt erschließt Dialog ein weiteres Marktsegment und ergänzt optimal die Strategie, dem Power-Management-Kunden einen Mehrwert mithilfe von Produkten einer höheren Integration zu liefern.

Dialog hat die Anzahl an Kundenverträgen und Design Wins in Nordamerika erhöht. Diese Region steuerte im Geschäftsjahr 2008 35% zum Umsatz bei. Mit dem neu errichteten Sales and Technical Support-Standort in Korea sowie den kürzlich erzielten wichtigen Design Wins erwartet das Unternehmen eine weitere geographische Diversifizierung des Umsatzes sowie der Kundenbasis auf dem asiatischen Markt.

Dialog hat die Anpassung des Geschäftsmodells von kundenspezifischen ASIC-Produkten hin zu einem Produkt-Portfolio, das einen höheren Anteil von Standard- oder ASSPProdukten enthält, fortgeführt. Zum Ende des Jahres 2008 gehörten etwa 65% der Produkte zur Kategorie ASIC und 35% zur Kategorie ASSP. Die Strategie, dasselbe Bauteil an eine Vielzahl von Kunden zu liefern, ermöglicht es uns, durch geringere F&E-Investitionen höhere Bruttomargen zu erzielen. Im vierten Quartal 2008 testete Dialog die aus Sicht des Unternehmens am weitesten konfigurierbare Power-Management-IC-Lösung (PMIC), die derzeit erhältlich ist. 2009 wird das Unternehmen zusätzliche Standardprodukte lancieren, die diese Strategie unterstützen.

Der Geschäftsbereich Automobil und Industrie verzeichnete eine kontinuierliche Nachfrage nach der Energiesteuerungs- und Sensortechnologie von Dialog. Dies wird durch den zunehmenden Trend zu neuen elektrischen und hybriden Technologien in der Automobilindustrie verstärkt.

Der Umsatz aus den existierenden Produkten im Automobilsektor war im vierten Quartal geringer als erwartet. Dies ist hauptsächlich auf den weltweiten wirtschaftlichen Abschwung zurückzuführen. Dennoch konnte Dialog erfolgreich einen Tier-1-Zulieferer und existierenden Kunden dafür gewinnen, einen neuen modernen Sensorprozessor-Chip zu entwickeln, der das bestehende Geschäft ergänzt. Dialog ist ein anerkannter und qualitätsbewusster Zulieferer für die Automobilindustrie, der mit einer Produktfehlerquote von fast Null zu den Besten seiner Klasse zählt.

Der Geschäftsbereich Industrie bleibt stabil. Dialog ist weiterhin Lieferant von Kunden wie Tridonic ATCO, einem großen industriellen Beleuchtungsanbieter, der in der Entwicklung energiesparender integrierter Schaltkreise zur Unterstützung moderner fluoreszierender, hoch intensiver LED-Beleuchtungen tätig ist.

Im Geschäftsfeld Displays konzentrierte sich Dialog 2008 vollkommen auf die Passive Matrix OLED-Technologie sowie auf zwei Display-Technologien - die e-ink- und die MEMSTechnologie für die neu entstehenden "always on"-Nebendisplays in heutigen Mobiltelefonen.

Das Unternehmen stellte im vierten Quartal zusammen mit einem japanischen Modul- Partnerunternehmen im Bereich Komponenten erfolgreich den ersten Prototypen der Passiven Matrix OLED-Lösung vor, den SmartXtend(TM) -Chip. Diese Technologie erhielt als eine Lösung für das QVGA-Hauptdisplay in Mobiltelefonen beachtliche Aufmerksamkeit.

Dialog erwartet, dass der Chip in der zweiten Jahreshälfte 2009 produktionsreif ist. Darüber hinaus erhielt das Unternehmen für diese Technologie 2008 den renommierten NMIInnovationspreis in Großbritannien.

Dialog führte die e-ink-Treibertechnologie erfolgreich bei einem Tier-1 Mobiltelefon-Hersteller ein und erwartet daraus Umsatzbeiträge im ersten Halbjahr 2009.

AUSBLICK

Das gegenwärtige makroökonomische Umfeld bleibt weiterhin ungewiss, wir behalten daher einen zurückhaltenden Ausblick für das Jahr 2009 bei. Wir erwarten dennoch, dass sich die Umsätze im ersten Halbjahr 2009 weitgehend ähnlich wie im ersten Halbjahr 2008 entwickeln. Auf das Gesamtjahr 2009 bezogen, könnten wir bei einer steigenden saisonalen Nachfrage existierender und neuer Kunden im Bereich Mobilfunk mit einem Umsatzwachstum rechnen.

Dialog Semiconductor lädt Sie ein, heute um 10:00 Uhr (MEZ) an einer Telefonkonferenz teilzunehmen, bei dem das Management die Geschäftsentwicklung des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2008 diskutieren sowie einen Ausblick auf 2009 geben wird. Um an der Konferenzschaltung teilzunehmen, wählen Sie bitte folgende Telefon-Nummern, ein Zugangs- Code wird nicht verlangt: Deutschland +49 (6103) 485 3000, UK+44 (207) 153-2027, USA +1 (480) 629-1990. Ein direktes Replay ist bis 30 Tage nach der Telefonkonferenz unter +49 (69) 58 99 90 568 mit dem Zugangs-Code 141463# verfügbar. Eine Audio-Wiedergabe wird in Kürze auf der Website des Unternehmens zugänglich sein unter: http://www.diasemi.com/investor_relations.php Zusätzliche Informationen zu dieser Ad-hoc-Mitteilung sowie den Ergebnissen für das vierte Quartal und das am 31. Dezember 2008 zu Ende gegangene Geschäftsjahr können Sie auf der Website von Dialog im Bereich Investor Relations einsehen.

Zukunftsgerichtete Angaben

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Angaben" über künftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Die Begriffe "antizipiert", "glaubt", "erwartet", "geht davon aus", "schätzt", "beabsichtigt" sowie ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Angaben. Solche Angaben sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind ein konjunktureller Abschwung in der Halbleiter- und Telekommunikationsindustrie, Veränderungen der Wechselkurse, die Zinsentwicklung, die zeitliche Abstimmung von Kundenbestellungen mit dem Herstellungsprozess, überschüssige oder ungängige Vorratsbestände, die Auswirkung von Konkurrenzprodukten sowie deren Preisstellung, politische Risiken in Ländern, in denen wir unser Geschäft betreiben oder Verkäufe tätigen sowie Beschaffungsknappheit. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oder andere Unwägbarkeiten (einige von ihnen sind unter der Überschrift "Risikobericht" in unserem aktuellen Geschäftsbericht beschrieben) eintreten oder sich die den Angaben zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Angaben genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Wir haben nicht die Absicht, noch übernehmen wir eine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Angaben zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen am Tag ihrer Veröffentlichung ausgehen.

Dialog Semiconductor plc

Dialog Semiconductor entwickelt integrierte Mixed-Signal-Schaltungen, die weltweit zu den energieeffizientesten hoch integrierten Halbleiterprodukten zählen. Diese werden für den Einsatz in Mobiltelefonen und für Anwendungen im Automobilsektor weiter optimiert. Das Unternehmen bietet flexiblen und dynamischen Produkt-Support und steht für Innovationskraft von Weltformat. Kunden haben die Gewissheit, einen etablierten Geschäftspartner an ihrer Seite zu haben. Zu den umsatzstärksten Abnehmern zählen SonyEricsson, Apple, Bosch und Tridonic. Im Fokus der Geschäftstätigkeit steht das Power- Management von Systemen, für die Dialog umfassendes Know-how und jahrzehntelange Erfahrung in der zeitnahen Entwicklung integrierter Schaltungen zur Leistungs- und Motorsteuerung sowie in der Audio- und Display-Signalverarbeitung mitbringt. Die Prozessor- Companionchips von Dialog tragen wesentlich zur Leistungssteigerung von Handheld- Produkten und zum Multimedia-Erlebnis der Endabnehmer bei. Zu den Anwendungen im Automobilbereich gehört die intelligente Motorsteuerung von Komfort- und Sicherheitssystemen. Über eine Milliarde Teile wurden bislang ausgeliefert. Bei der Zusammenarbeit mit seinen Weltklassepartnern in der Produktion setzt Dialog auf das "Fabless"-Geschäftsmodell. Der Hauptsitz von Dialog Semiconductor plc befindet sich in Kirchheim/Teck-Nabern bei Stuttgart mit weiteren Niederlassungen in China, Großbritannien, Japan, Korea, Österreich, Taiwan und den USA. Das Unternehmen beschäftigt weltweit annähernd 280 Mitarbeiter und ist an der Börse in Frankfurt (FWB: DLG) gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.