Aktualisierung des Expertenstandards "Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten oder tumorbedingt chronischen Schmerzen"

Aufruf zur Bewerbung als Expertin/Experte für die Expertenarbeitsgruppe des DNQP

(PresseBox) (Osnabrück, ) Das DNQP nimmt nach spätestens fünf Jahren eine regelhafte Aktualisierung jedes Expertenstandards vor, bei gravierender handlungsrelevanter Änderung des Wissensstandes muss allerdings eine vorzeitige Aktualisierung erfolgen (www.dnqp.de "Methodenpapier"). Um die Aktualität des Expertenstandards "Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten oder tumorbedingt chronischen Schmerzen" zu gewährleisten, plant das DNQP in diesem Jahr die Erstellung einer neuen Literaturstudie sowie die Einberufung einer Expertenarbeitsgruppe.

Wir freuen uns sehr, dass Prof. Dr. Jürgen Osterbrink (Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg) weiterhin als wissenschaftlicher Leiter der Expertenarbeitsgruppe zur Verfügung stehen wird. Die Expertenarbeitsgruppe wird innerhalb von sechs Monaten - ab ca. November 2010 - in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Team des DNQP eine aktualisierte Version des Expertenstandards und der Kommentierungen erarbeiten.

Die Experten-AG wird mit 8 - 12 Expertinnen/Experten, je zur Hälfte aus Wissenschaft und Praxis der Pflege, besetzt. Die Mitarbeit in der Expertenarbeitsgruppe ist ehrenamtlich, anfallende Reisekosten werden erstattet. Voraussetzung für die Teilnahme an der AG ist eine ausgewiesene Fachexpertise zum Thema. Diese kann bestehen aus:
- Formaler fachlicher Qualifikation zum Thema (z. B. Fachweiterbildung, wissenschaftliche Qualifikation)
- Qualifizierter Praxis in diesem Bereich
- Mitwirkung an wissenschaftlichen Projekten
- Mitwirkung an der Einführung innovativer Praxiskonzepte
- Fachveröffentlichungen und vorträge

Ebenso müssen die ExpertInnen eigene Interessen, Verbindungen zur Industrie oder Interessenverbänden offen legen, um die wissenschaftliche und institutionelle Unabhängigkeit des Expertenstandards garantieren zu können.

Qualifizierte Interessentinnen und Interessenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum werden gebeten, sich bis zum 05.07.2010 schriftlich mit den entsprechenden Unterlagen an die Geschäftstelle des DNQP zu wenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.