Web 2.0 für das Lern- und Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

D-ELAN stellt kostenlosen Praxisleitfaden zur Verfügung

(PresseBox) (Essen, ) Auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können jetzt Werkzeuge des Web 2.0 nutzbringend zum Lernen einsetzen. Der "LERNET 2.0-Praxisleitfaden" hilft Bildungsverantwortlichen in KMU, sinnvolle Anwendungen des digitalen Lernens für ihre Unternehmen zu finden und einzuführen. Er erläutert das Web-2.0-Fachvokabular und bietet konkrete Anleitungen, die Schritt für Schritt die Einführung von Blogs, Twitter, Mikroblogs, Wikis und Virtuellen Klassenräumen beschreiben. Der Leitfaden ist im Rahmen des BMWi-Projekts "LERNET 2.0? entstanden und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.

Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts liegen nun in Form eines Praxisleitfadens vor. Der LERNET 2.0 Leitfaden verschafft Entscheidern im Unternehmen einen Überblick über die neuen Lern- und Kommunikationsinstrumente des "Web 2.0? und zeigt an praktischen Beispielen, wie sie sich im Unternehmen einsetzen lassen. Praktiker geben Tipps zu den "Do's and Don'ts", die man bei der Einführung von E-Learning im Unternehmen beachten sollte.

Der "LERNET 2.0 Praxisleitfaden: Web 2.0 für Lern- und Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen" steht kostenlos unter http://leitfaden.lernetblog.de zur Verfügung.

Zum Hintergrund: In größeren Unternehmen ist E-Learning bereits zu einem selbstverständlichen Element der Aus- und Weiterbildung geworden. In KMU ist das digitale Lernen hingegen noch nicht so weit verbreitet. Um KMU über Möglichkeiten des digitalen Lernens zu informieren und konkrete Hilfestellungen zu geben, hat D-ELAN im Rahmen des Förderprojekts LERNET 2.0 in den Jahren 2008 und 2009 neben der Erstellung des Praxisleitfadens verschiedene Maßnahmen durchgeführt:
- LERNET-Roadshow: Im Rahmen einer bundesweiten Veranstaltungsreihe wurden in insgesamt 11 Stationen Expertenvorträge und Best Practice Beispiele zum Einsatz von E-Learning in KMU präsentiert.
- LERNET 2.0 im Internet: Begleitend und ergänzend ist im Internet ein umfassendes Informationsangebot zum Thema E-Learning und Wissensmanagement für KMU aufgebaut worden. Das Angebot steht unter www.lernetblog.de kostenlos zur Verfügung.

LERNET 2.0 wurde in den Jahren 2008 und 2009 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Durchgeführt wurde das Projekt vom Deutschen Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V. (D-ELAN) gemeinsam mit MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung und der centrestage GmbH - in enger Kooperation mit dem Netzwerk elektronischer Geschäftsverkehr (NEG).

Der D-ELAN e.V. (Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure) wurde 2004 von Vertretern der Bildungs-, E-Learning- und IT-Wirtschaft im Rahmen der LEARNTEC in Karlsruhe gegründet. Ziel ist es, bei den Planungsverantwortlichen in Unternehmen, Bildungsorganisationen und bei den Lernenden die Akzeptanz von E-Learning zu steigern und die Integration in Bildungs- und Personalentwicklungskonzepte voranzutreiben. Experten aus Wirtschaft und angewandter Forschung sind im D-ELAN organisiert und profitieren vom einzigartigen Netzwerk und interdisziplinären Austausch. Die wesentliche Aufgabe der Interessenvertretung ist es, den Dialog zwischen Anbietern und Nachfragern auf dem E-Learning-Markt zu fördern und die Qualität und Akzeptanz der Angebote zu steigern. Der Verband hat mit dem D-ELINA den einzigen Innovationspreis für den E-Learning-Nachwuchs geschaffen, arbeitet bei der Entwicklung von Standards in ISO, im CEN und beim DIN mit. Er kooperiert mit BIBB und ZfU und hat mit der "Qualitätsplattform Lernen" ein erstes Zertifizierungsinstrument für die gesamte Bildungsbranche entwickelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.