E-Learning-Roadshow noch bis November auf Tour

LERNET 2.0: Lernlösungen für den Mittelstand

(PresseBox) (Essen, ) Am 12. November 2009 endet die bundesweite Roadshow zum Thema E-Learning und Wissensmanagement für kleine und mittelständische Unternehmen in Berlin. Die Reihe stellt anhand von Best Practice im E-Learning zukunftsorientierte Formate der Lernund Wissenskultur vor. Nächste Station ist am 9. Juli Stuttgart. Durchgeführt wird die Veranstaltungsreihe vom Deutschen Netzwerk der E-Learning Akteure e.V. (D-ELAN) in Kooperation mit dem Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (www.ec-net.de).

Die jeweils halbtägigen Veranstaltungen bieten ein reichhaltiges Info-Packet zum Thema E-Learning und Wissensmanagement für kleinere und mittlere Unternehmen. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe stehen Beispiele aus der Praxis und konkrete Lösungen.

Die Termine der Roadshow im zweiten Halbjahr 2009 sind:
09. Juli Stuttgart
10. September Hannover
22. Oktober Würzburg
12. November Berlin

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, das Thema E-Learning und Wissensmanagement und die damit verbundenen Vorteile kleinen und mittelständischen Unternehmen vertrauter zu machen. Interessenten können mit Anbietern und Anwendern in Kontakt kommen.

Die Roadshow wird unter www.lernetblog.de online dokumentiert. Dort finden sich Programm, Vorberichte zu den einzelnen Veranstaltungen, Vorträge und weitere Informationen rund um das Thema E-Learning und Mittelstand.

Die Roadshow ist Teil des Projektes LERNET 2.0 und wird im Rahmen Initiative "Fit für den Wissenswettbewerb" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe ist das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG). Das NEG ist ein Verbund von 25 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und einem Branchenzentrum für den Handel. Diese unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ec-net.de.

Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure e.V. (D-ELAN)

Der D-ELAN e.V. (Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure) wurde 2004 von Vertretern der Bildungs-, E-Learning- und IT-Wirtschaft in Karlsruhe gegründet. Ziel ist es, bei den Planungsverantwortlichen in Unternehmen, Bildungsorganisationen und bei den Lernenden die Akzeptanz von E-Learning zu steigern und die Integration in Bildungs- und Personalentwicklungskonzepte voranzutreiben. Experten aus Wirtschaft und angewandter Forschung sind im D-ELAN organisiert und profitieren vom einzigartigen Netzwerk und interdisziplinären Austausch. Die wesentliche Aufgabe der Interessenvertretung ist es, den Dialog zwischen Anbietern und Nachfragern auf dem ELearning- Markt zu fördern und die Qualität und Akzeptanz der Angebote zu steigern.

Der Verband hat mit dem D-ELINA den einzigen Innovationspreis für den E-Learning- Nachwuchs geschaffen, arbeitet bei der Entwicklung von Standards in ISO, im CEN und beim DIN mit. Er kooperiert mit BIBB und ZfU und hat mit der "Qualitätsplattform Lernen" ein erstes Zertifizierungsinstrument für die gesamte Bildungsbranche entwickelt. Mehr unter www.d-elan.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.