Braun: Breitband-Offensive bringt Arbeitplätze

Unternehmen müssen Infrastrukturatlas mitaufbauen

(PresseBox) (Berlin, ) Die IHK-Organisation unterstützt die Breitband-Offensive der Bundesregierung ausdrücklich. "Wir brauchen jetzt schnell deutschlandweit eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur", betonte DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun, "Hier geht es um Zukunftsvorsorge, denn ohne schnelle Internetanschlüsse funktionieren weder E-Learning, noch E-Health oder auch E-Government." Der DIHK geht davon aus, dass in den nächsten Jahren ein Drittel des Wirtschaftswachstums von Breitband abhängen wird und damit auch viele Tausend Arbeitsplätze.

Unerlässlich für den Netzausbau nannte Braun den von der Bundesregierung geplanten Breitband-Infrastrukturatlas. Dieser soll Informationen über vorhandene, aber auch geplante Infrastrukturen von öffentlicher Hand und privaten Unternehmen (Energieversorgung, Standorte für Funktürme etc.) enthalten, die beim Ausbau schneller Internetanschlüsse mitgenutzt werden können. Braun appellierte an die Unternehmen, sich am Aufbau des Atlasses zu beteiligen: "Eine netzübergreifende Datengrundlage ist Voraussetzung für eine effiziente Mitnutzung bereits bestehender Infrastrukturen."

Der DIHK-Präsident forderte zudem die systematische Verlegung von Leerrohren bei anstehenden Tiefbauarbeiten: "Damit lassen sich erhebliche Einsparpotenziale beim Netzausbau mobilisieren. Wir können es uns nicht leisten, für jede Infrastrukturmaßnahme - seien es Straßen, Energie- oder Wassernetze oder eben leistungsfähige Telekommunikationsinfrastrukturen - die Straßen immer wieder neu aufzureißen." Bis zu 70 Prozent der Kosten, die für den Ausbau schneller Festnetzanschlüsse anfallen, seien Tiefbaukosten, betonte Braun.

Fehlende Breitbandanschlüsse wie UMTS, DSL oder V-DSL sind mittlerweile ein spürbares Hemmnis für Neuansiedlungen oder den Ausbau von Unternehmen. Das berichten die Industrie- und Handelskammern. Während in Ballungsgebieten die Zugänge zum Internet immer schneller werden, müssen viele ländliche Regionen immer noch ohne hochleistungsfähige Kommunikationsinfrastruktur auskommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.