Förderung des Schienengüterverkehrs ist einseitig ausgerichtet

(PresseBox) (Berlin, ) Im Rahmen der heutigen Abschlussveranstaltung zum Konjunkturpakt 2009 - 2011 in Nürnberg konnten Bundesverkehrsminister Ramsauer und DB-Chef Grube eine positive Bilanz ziehen. Zahlreiche DB-Umschlagbahnhöfe seien aus- und neugebaut worden, somit könne von einem "Erfolgsprogramm" gesprochen werden. Bund und Bahn sprachen sich dafür aus, auch weiterhin entsprechende Ausbauvorhaben über die LuFV - Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zu fördern.

Nach Ansicht des Deutsche Bahnkunden-Verbandes (DBV) ist der Kurs, nunmehr wieder mehr Güter auf die Schiene zu holen, grundsätzlich zu begrüßen. Allerdings dürfen die Finanzierungshilfen nicht beim bundeseigenen Bahnunternehmen enden. Gerade die zahlreichen nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE-Bahnen) sorgen mit unzähligen Neben- und Verbindungsstrecken für eine flächige Erschließung der Regionen. Ein leistungsfähiges Hauptnetz muss durch ein ebenso leistungsfähiges Zubringersystem ergänzt werden. Daher müssen Finanzierungshilfen auch für solche NE-Infrastrukturen gewährt werden, die den Transport über die entscheidende "letzte Meile" sicherstellen.

Der DBV weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Ankündigungen der Bundesregierung, auch NE-Infrastrukturen fördern zu wollen, immer noch nicht umgesetzt worden sind

Deutscher Bahnkunden-Verband e. V.

Der Deutsche Bahnkunden-Verband ist Dachverband für die Kunden der öffentlichen Verkehrsmittel. Ziel des Verbandes ist unter anderem eine Förderung des umweltfreundlichen öffentlichen Verkehrs - insbesondere des Schienenverkehrs. Hierzu führt der Verband eine breite Öffentlichkeitsarbeit durch und präsentiert sich mit den Verbandszeitschriften "Signal" und "Europäische Bahn-Impulse". Die Mitglieder arbeiten in Regional- und Landesverbänden sowie in Fördervereinen mit, um gemeinsam auf allen Ebenen des (verkehrs)politischen Handelns die Stimme der Bahnkunden zu erheben.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.