Von der UNO bis zur Weltbank: Eine Dekade Einblicke in Internationale Organisationen

Festveranstaltung "10 Jahre Carlo-Schmid-Programm" am 5.11. in Berlin

(PresseBox) (Bonn, ) Seit 2001 führen der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam das Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen durch. Bisher ermöglichte es schon mehr als 800 deutschen Stipendiatinnen und Stipendiaten einen mehrmonatigen Einblick in eine Internationale Organisation. Dabei hat es sich als wirkungsvoller Berufseinstieg in eine international ausgerichtete Tätigkeit erwiesen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums organisiert der DAAD am 5. November in Berlin eine Festveranstaltung. Die Festrede hält Dr. Peter Wittig, deutscher Botschafter bei den Vereinten Nationen in New York.

Das Carlo-Schmid-Programm wurde 2001 ins Leben gerufen, um die deutsche Personalpräsenz in Internationalen Organisationen zu stärken. Das Stipendienprogramm hat zum Ziel, herausragende Studierende und Graduierte im Rahmen eines Praktikums mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt zu machen und ihre interkulturelle Kompetenz zu erweitern. Das Carlo-Schmid-Programm wird überwiegend aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Darüber hinaus beteiligt sich die Robert Bosch Stiftung an der Finanzierung.

Das Programm hat sich in den letzten zehn Jahren sowohl bei Bewerberinnen und Bewerbern als auch bei den aufnehmenden Organisationen als Garant für Qualität etabliert. Die geförderten Praktika bei Internationalen Organisationen wie denen des UN-Systems, bei der NATO, OECD oder der Weltbank konnten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Programms neben dem Erwerb von relevanter Berufserfahrung bereits häufig interessante Möglichkeiten für eine weitere Karriere im Bereich der internationalen Kooperation eröffnen.

Zusammen mit Alumni aus zehn Jahrgängen sowie Vertretern der kooperierenden Organisationen feiert der DAAD das Jubiläum mit einer Festveranstaltung am 5. November in Berlin. Sie findet statt im Rahmen der Jahrestagung des Alumni-Vereins des Carlo-Schmid-Programms

(CSP-Netzwerk für internationale Politik und Zusammenarbeit e.V.) zum Thema "Engagement für eine bessere Welt? Anspruch und Wirklichkeit in der internationalen Zusammenarbeit". Neben Grußworten der DAAD-Präsidentin Professorin Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst und von Vertretern der kooperierenden Organisationen wird eine Festrede von Dr. Peter Wittig, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in New York, einen Höhepunkt der Veranstaltung darstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.