Programm "Europa macht Schule": Bundespräsident Horst Köhler zu Gast bei der Berliner Abschlussfeier

(PresseBox) (Bonn, ) "Europa lebendig erleben" hieß es in den letzten Monaten wieder an Schulen in ganz Deutschland. Europäische Gaststudierende besuchten deutsche Schulklassen und erarbeiteten mit ihnen kreative Projekte zu ihrem Heimatland. Dabei wurde ungarischen Erfindern nachgeforscht, es gab Begegnungen mit den "Mumins" aus Finnland, und belgische Politik wurde unter die Lupe genommen. Möglich wurde dies durch das Programm "Europa macht Schule", das seit Juni 2009 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) koordiniert wird. Die Ergebnisse der Projekte werden nun in lokalen Abschlussfeiern öffentlich präsentiert. Die Berliner Programmteilnehmerinnen und teilnehmer haben die besondere Ehre, ihre Projekte am 4. Juni 2010 Bundespräsident Horst Köhler im Berliner Rathaus vorstellen zu dürfen.

Mit seinem Besuch honoriert der Bundespräsident den erstaunlichen Erfolg einer einfachen, aber zündenden Idee. "Europa im Klassenzimmer" war die Vision einer Handvoll Studierender, die im Nachgang zur Konferenz des Bundespräsidialamts "Was hält Europa zusammen?" 2006 aktiv wurde und das Programm "Europa macht Schule" initiierte. Innerhalb von vier Jahren wuchs die Zahl der Programmstandorte in Deutschland von drei auf 27. Die Anzahl der durchgeführten Projekte stieg von 30 im Jahr 2006 auf rund 170 in diesem Jahr. "Europa macht Schule" ist damit an Hochschulstandorten im gesamten Bundesgebiet vertreten. An diesen Erfolgen hatten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der DAAD einen maßgeblichen Anteil. Insbesondere die Einrichtung einer Koordierungsstelle beim DAAD mit Mitteln des BMBF im April 2009 ermöglichte einen systematischen und gezielten Ausbau des bis dahin rein ehrenamtlich geführten Programms.

Stellvertretend für alle Standorte bildet die Berliner Abschlussveranstaltung mit dem Besuch des Bundespräsidenten einen besonderen Höhepunkt im Programmjahr 2009/10. Zu diesem Anlass bringt "Europa macht Schule" am 4. Juni 2010 ab 14:00 Uhr Projektpräsentationen aus Berlin und anderen Städten auf die Bühne des Berliner Rathauses. Weitere Projektergebnisse werden auf einem "Europamarkt" im prunkvollen Wappensaal des Rathauses vorgestellt. In diesem Ambiente lädt "Europa macht Schule" im Anschluss an die Bühnenpräsentationen zum Empfang.

Die Veranstaltung wird vom Trägerverein des Programms "Europa macht Schule e.V." in Zusammenarbeit mit dem DAAD und der Berliner Senatskanzlei organisiert und findet am Freitag, den 4. Juni 2010 von 14.00 bis 16.00 Uhr im Berliner Rathaus statt. Vertreter der Presse sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen. Für die Teilnahme ist eine Akkreditierung bis zum 1.6.2010 beim Presse- und Informationsamt des Landes Berlin unter Vorlage des Namens, Vornamens, Geburtsdatums und orts sowie des Mediums (Fax: 030/ 9026 2418) notwendig. Einen vorläufigen Programmentwurf finden Sie unter www.daad.de/presse.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie auf der Internetseite www.europamachtschule.de.

http://www.europamachtschule.de/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.