Deutsche Post World Net beruft Ken Allen in den Vorstand

John Mullen scheidet aus

(PresseBox) (Bonn, ) Der Aufsichtsrat des Konzerns Deutsche Post World Net hat Ken Allen in den Vorstand des weltgrößten Logistikkonzerns berufen und ihn zum Chief Executive Officer von DHL Express ernannt. Allen, 53, folgt John Mullen nach, dessen Rücktritt heute vom Vorstand mit Bedauern angenommen wurde.

Allen hatte unterschiedliche Positionen im Konzern inne, zuletzt als CEO von DHL Express USA. Dort war er für die gegenwärtig laufende Umsetzung des Restrukturierungsprogramms von U.S. Express zuständig. Der gebürtige Brite kann auf eine lange Berufserfahrung bei DHL zurückblicken, wo er besonders in schwierigen Situationen eine positive Trendumkehr erreichen konnte. Bevor Allen im vergangenen Jahr in den USA seine bisherige Aufgabe übernahm, war er CEO von DHL Express in der Region EEMEA (Osteuropa, Naher Osten und Afrika). In dieser Zeit konnte er in dieser Region Ertragswachstum und -margen innerhalb von zwei Jahren verdoppeln. Zuvor leitete er DHL Express Canada und arbeitete für das Unternehmen auch in verschiedenen Funktionen in der Region Asien/Pazifik.

John Mullen, 53, war seit 1994 im Konzern tätig. Seit 2002 war DHL Express sein Hauptaufgabenbereich, wo er die Position des CEO in der Region Asien/Pazifik übernahm. Unter der Führung von Mullen als CEO wurde DHL Express zu einem Bereich zusammengeführt. Während dieser Zeit stiegen die Margen im Geschäft außerhalb der USA fast um das Doppelte. Das US-Geschäft blieb dagegen immer eine äußerst schwierige Herausforderung. Daher leiteten Mullen und seine Mitarbeiter den Restrukturierungsprozess ein, der mit der Schließung des Express-Inlandsgeschäfts in den USA am 30. Januar dieses Jahres endete. Gesundheitliche Probleme in letzter Zeit waren der Grund für den Entschluss von John Mullen, sich aus der operativen Arbeit zurückzuziehen. Seine umfangreiche Reisetätigkeit und die extreme Arbeitsbelastung bestärkten ihn in seiner Entscheidung. Mullen steht aber dem Unternehmen weiterhin zur Verfügung, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Er wird daher den Vorstandsvorsitzenden Frank Appel für einige Zeit in beratender Funktion als Senior Advisor unterstützen.

"Ich möchte John herzlich für seine Leistung in den vergangenen 15 Jahren danken und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Ken Allen möchte ich die allerbesten Wünsche für die Arbeit in seiner neuen Position aussprechen," erklärte Frank Appel.

Deutsche Post World Net

Mit der gebündelten Logistik-Kompetenz ihrer Marken Deutsche Post, DHL und Postbank bietet die Gruppe integrierte Dienstleistungen und maßgeschneiderte, kundenbezogene Lösungen für das Management und den Transport von Waren, Informationen und Zahlungsströmen durch ihr multinationales und multilokales Know-how und Netzwerk. Deutsche Post World Net ist zugleich führender Anbieter für Dialog Marketing sowie effiziente Outsourcing- und Systemlösungen für das Briefgeschäft. 2008 wurde ein Konzernumsatz von mehr als 54 Milliarden Euro erwirtschaftet. Deutsche Post World Net beschäftigt rund 500.000 Mitarbeiter in mehr als 220 Ländern und Territorien und ist damit einer der größten Arbeitgeber weltweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.