Deutsche Post kauft Zustellfahrzeuge bei Volkswagen

2.400 neue Fahrzeuge für die Postflotte

(PresseBox) (Bonn/Hannover, ) Die Deutsche Post modernisiert ihren Fuhrpark. Volkswagen Nutzfahrzeuge wird der Deutschen Post bis Oktober dieses Jahres 2.400 neue Zustellfahrzeuge der Modelle Caddy und T5 liefern. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnen die Unternehmen heute in Wolfsburg. Damit setzen die beiden Konzerne ihre erfolgreiche Kooperation fort. Seit 2005 hatte Volkswagen 13.600 Fahrzeuge an die Deutsche Post geliefert.

"Unsere Kunden erwarten, dass wir täglich ihre 72 Millionen Briefe und 2,5 Millionen Pakete pünktlich und schnell zustellen. Unsere Zusteller können diese Höchstleistung nur schaffen, wenn sie auch zuverlässige Zustellautos haben. Die Fahrzeuge von Volkswagen bewähren sich seit Jahren im harten Einsatz, deshalb haben wir die Zusammenarbeit gerne verlängert", so Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief Deutsche Post DHL. "Gleichzeitig ist dies eine weitere Investition in die Zukunft und Qualität unseres Briefservices."

"Wir können auf eine erfolgreiche und traditionsreiche Partnerschaft mit der Deutschen Post zurückblicken. Schon der VW Bulli war im Dienste der damaligen Bundespost unterwegs und hat den Menschen zuverlässig Pakete und Briefe nach Hause gebracht", erklärt Carsten Sass, Leiter Vertrieb Deutschland Volkswagen Nutzfahrzeuge. "Wir freuen uns, dass die Deutsche Post auch in Zukunft auf die Qualtität unserer leichten Nutzfahrzeuge vertraut. Die KEP-Branche ist mehr denn je auf die Flexibilität und Rentabilität von Lieferfahrzeugen in Städten angewiesen. Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet mit seinen Fahrzeugen und seinem Service dieser wichtigen Kundengruppe maßgeschneiderte Lösungen."

1.800 Volkswagen Caddy Kasten und 600 Volkswagen Transporter Kasten wird der Nutzfahrzeughersteller innerhalb der nächsten vier Monate an die Deutsche Post ausliefern. Derzeit sind rund 25.000 solcher Fahrzeuge in der Flotte der Deutschen Post im Einsatz.

Technische Daten: Angetrieben werden die Post-Transporter mit einem 1,9-l-TDI Motor mit 62 kW. Sie verfügen unter anderem über die Einparkhilfe Park-Distance-Control. Den Post-Caddy bringt ein 2,0-l-SDI 51 KW auf Touren.

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge ist als eigenständige Marke im Volkswagen-Konzern für das weltweite Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen verantwortlich. Die aktuelle Modellpalette umfasst vier Baureihen und reicht vom leichten Stadtlieferwagen Caddy über den Transporter T5 und den Lastentransporter Crafter bis hin um neuen Volkswagen Pickup (Einführung Ende 2009).

In Hannover, dem Stammsitz der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, werden die Modellvarianten der T5-Baureihe als Transporter, Caravelle, Multivan und California gefertigt sowie Zylinderköpfe und Wärmetauscher für den Volkswagen Konzern produziert. Seit März 2009 fertigt Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover die lackierte Karossierie des Porsche Panamera. Im polnischen Poznan baut VWN vielfältige Varianten des erfolgreichen Caddy und den Caddy Maxi. In Pacheco (Argentinien) wird ab Ende 2009 der neue Volkswagen Amarok gebaut.

VWN beschäftigt weltweit 17.000 Mitarbeiter, rund 11.000 davon arbeiten in Hannover. Volkswagen Nutzfahrzeuge ist größter Arbeitgeber und größter Ausbildungsbetrieb in der Region Hannover.

Deutsche Post AG

Die Deutsche Post ist Europas größter Postdienstleister, der Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt und hat eine führende Position im internationalen Briefverkehr. Mit der starken Marke Deutsche Post baut das Unternehmen seinen Status als "Die Post für Deutschland" weiter aus. Das Portfolio reicht von standardisierten Produkten bis hin zu maßgeschneiderten Lösungen für Privat- und Geschäftskunden in den Bereichen Briefkommunikation, Dialogmarketing und Pakettransport. Die Deutsche Post wird die Verknüpfung von physischer und elektronischer Kommunikation weiter vorantreiben und so ihre Stellung als umfassender Dienstleister für sichere, einfache und zuverlässige Kommunikation ausbauen.

Deutsche Post ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL. Die Gruppe erzielte 2008 einen Umsatz von über 54 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.